1. Saarland

Jede Menge Wildunfälle im Norden des Landkreises

Jede Menge Wildunfälle im Norden des Landkreises

Türkismühle. Gefahr Wildwechsel: 67 Mal hat es seit Jahresbeginn deshalb auf den Straßen im Einzugsgebiet der Türkismühler Polizei gekracht. Wie am Mittwoch ein Ermittler mitteilte, blieben Menschen unverletzt. Allerdings mussten einige Tiere nach solchen Zusammenstößen daran glauben: eine Wildkatze, zwei Dachse sowie je ein Fuchs und Rehe starben durch die Kollisionen

Türkismühle. Gefahr Wildwechsel: 67 Mal hat es seit Jahresbeginn deshalb auf den Straßen im Einzugsgebiet der Türkismühler Polizei gekracht. Wie am Mittwoch ein Ermittler mitteilte, blieben Menschen unverletzt. Allerdings mussten einige Tiere nach solchen Zusammenstößen daran glauben: eine Wildkatze, zwei Dachse sowie je ein Fuchs und Rehe starben durch die Kollisionen. Wegen dieser gehäuften Fälle binnen kürzester Zeit im nördlichen Gebiet des St. Wendeler Landes warnen Beamte insbesondere vor unvorsichtiger Fahrweise in den Abendstunden und außerhalb der Orte auf Land- und Bundesstraßen. Tipp: langsamer unterwegs sein und explizit auf die Fahrbahnränder schauen, ob sich was Richtung Fahrbahn bewegt. hgn