1. Saarland

Jede Menge Tipps zu virtuellen Trojanern und Würmern

Jede Menge Tipps zu virtuellen Trojanern und Würmern

Neunkirchen. Viren, Trojaner, Würmer: All das sind Gefahren, denen Internetnutzer ausgesetzt sind. Wie man sich vor diesen und anderen Schädlingen schützen kann, war Thema des gestrigen Aktionstags "Internet: Mit Sicherheit!", der im Rahmen des Safer Internet Day 2011 im Landratsamt stattfand

Neunkirchen. Viren, Trojaner, Würmer: All das sind Gefahren, denen Internetnutzer ausgesetzt sind. Wie man sich vor diesen und anderen Schädlingen schützen kann, war Thema des gestrigen Aktionstags "Internet: Mit Sicherheit!", der im Rahmen des Safer Internet Day 2011 im Landratsamt stattfand. In verschiedenen Workshops informierten die Dozenten rund 80 Interessenten über die typischen Gefahren und Angreifer, die im Internet lauern. Weiterhin erhielten die Teilnehmer nützliche Tipps zu PC-Einstellungen, der Installation von Sicherheitssoftware, sowie zum sicheren Umgang mit persönlichen Daten im Internet.Seit 2007 richtet die Landesmedienanstalt Saarland diese Aktion zusammen mit der Arbeitskammer des Saarlandes in allen Landkreisen des Saarlandes aus. Als Kooperationspartner wirkt außerdem der Landkreis Neunkirchen mit.

"Das Internet ist für unser heutiges Leben unabdingbar, auch für das Knüpfen sozialer Kontakte. Deswegen müssen wir auf die Gefahren hinweisen", so Landrätin Cornelia Hoffmann-Bethscheider über das Ziel der Aktion. So konnte in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt ein Vortrag mit dem Titel "Tatmittel Internet" organisiert werden, worin umfassend über die neuesten Tricks der Internet-Kriminellen informiert wurde. "Indem wir die Bürger über die lauernden Gefahren aufklären, helfen wir ihnen, ihre Angst im Umgang mit dem Internet abzulegen", erläutert Wilhelm Offermanns von der Arbeitskammer des Saarlandes.

Dieses Vorhaben scheint zu gelingen, denn die Anzahl der Internetnutzer stieg speziell im Landkreis Neunkirchen in den letzten Jahren kontinuierlich an. "Im Jahr 2007 belegte der Landkreis Neunkirchen noch den vorletzten Platz innerhalb der saarländischen Landkreise mit einer Onliner-Quote der Bevölkerung von 49 Prozent. Mittlerweile sind wir auf Platz zwei geklettert mit einer Quote von 67 Prozent", freut sich Jörg Ukrow, stellvertretender Direktor der Landesmedienanstalt Saarland.

Und auch bei den Workshop-Teilnehmern stieß die Aktion auf durchweg positive Resonanz. "Ich bin mit den Kursen sehr zufrieden, lerne viel und alles ist gut umsetzbar. Meine Angst vor dem Internet habe ich abgelegt", lobt Christel Scheid das Angebot am Aktionstag. Laut Wilhelm Offermanns liegt der anhaltende Erfolg auch darin begründet, dass man stets die Inhalte der Workshops aktualisiere und somit über die neusten Gefahren aufklären könne.

Ihren Abschluss findet die diesjährige Aktion mit einer Informationsveranstaltung für Schulen, die zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden wird. Unter dem Motto "Rechtsextremisten im Internet" erhalten die Schüler wichtige Informationen über die aktuelle Gefahr, die von der rechten Szene ausgeht.

"Bei den Kursen lerne ich viel und alles ist gut umsetzbar."

Christel Scheid