1. Saarland

Jägersburg im Weihnachtsfieber

Jägersburg im Weihnachtsfieber

Die Interessengemeinschaft Weihnachtsmarkt Jägersburg hat wieder ganze Arbeit geleistet und einen Markt auf die Beine gestellt, der keine Wünsche offen ließ. Im Hof der alten Gustavsburg kam dadurch eine festliche Stimmung auf, der sich auch der Nikolaus nicht entziehen konnte.

Heißer Glühwein, Schneemannspunsch und der Duft von Waffeln, Flammkuchen und Raclette über dem weihnachtlich geschmückten Hof der Gustavsburg stimmten auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein.

Die Besucher konnten bei der Jägersburger Vorweihnacht am dritten Adventswochenende die adventliche Zeit mit allen Sinnen genießen. Die Interessengemeinschaft Weihnachtsmarkt Jägersburg unter Federführung des Ortsrates hatte wieder für ein abwechslungsreiches und attraktives Programm gesorgt, um die Vorweihnacht auch dieses Mal zu einem eindrucksvollen Erlebnis werden zu lassen. Begleitet wurde das Geschehen im Hof der Gustavsburg von einem umfassenden musikalischen Rahmenprogramm auf der im Marktgeschehen integrierten Bühne.

Da auch das Wetter mitspielte und es vor allem am Sonntag trocken blieb, stand einem Bummel durch die festlich geschmückten und beleuchteten Stände und Holzbuden auf dem Hof der Gustavsburg nichts im Weg. Nachdem am Samstag zunächst der Vorsitzende des Heimat- und Verkehrsvereins, Gustl Altherr, im Saal der Gustavsburg die Ausstellung mit Werken des aus Jägersburg stammenden Künstlers Christian Kegel eröffnet hatte, war es danach an Ortsvorsteher Norbert Carius zusammen mit Oberbürgermeister Karlheinz Schöner im Hof der Gustavsburg die Jägersburger Vorweihnacht einzuläuten.

Vor dem eindrucksvoll beleuchteten Gebäude der Burg dankte Carius allen teilnehmenden Vereinen für ihr Engagement und ihre attraktiven Angebote. Für die musikalische Umrahmung bei der Eröffnung sorgte die junge Sängerin Rebecca Schmitt aus Beeden mit Advents- und Weihnachtsliedern. Im Anschluss zeigten die Akteure des Voltigier-Clubs Homburg, zu welch akrobatischen Leistungen sie am Standpferd fähig sind. Beim musikalischen Ausklang am Samstagabend ließ der Posaunenchor Erbach weihnachtliche Klänge auf dem Burghof erschallen.

Am Sonntagnachmittag stimmten dann Mädchen und Jungen des Schulchors der Luitpoldschule die Besucher auf dem bis auf den letzten Platz gefüllten Burghof auf die Vorweihnacht ein. Gleichzeitig bereiteten sie die kleinen Marktbesucher auf das Eintreffen des Nikolauses vor, welcher für alle Kinder auch eine kleine Überraschung mitbrachte. Nach dem erneuten Auftritt des Voltigier-Clubs Homburg stellten sich Schüler der Musikschule Fröhlich mit ihren Beiträgen vor. Zum Abschluss der Jägersburger Vorweihnacht ließ das Blasorchester Jägersburg weihnachtliche Noten erklingen.