Jacoby weist Vorwürfe des Beamtenbundes zurück

Jacoby weist Vorwürfe des Beamtenbundes zurück

Saarbrücken. Finanzminister Peter Jacoby (CDU) wehrt sich gegen Vorwürfe des Deutschen Beamtenbundes, die Regierung betreibe Personalabbau nach Kassenlage. Angesichts des Bevölkerungsrückgangs müsse auch der Personalbestand der Verwaltung "angepasst" werden, erklärte Jacoby

Saarbrücken. Finanzminister Peter Jacoby (CDU) wehrt sich gegen Vorwürfe des Deutschen Beamtenbundes, die Regierung betreibe Personalabbau nach Kassenlage. Angesichts des Bevölkerungsrückgangs müsse auch der Personalbestand der Verwaltung "angepasst" werden, erklärte Jacoby. Außerdem müsse sich das Saarland an den Standards der anderen Bundesländer orientieren: "Wer vor diesen Zusammenhängen die Augen verschließt, nimmt sich selbst die Gesprächsfähigkeit." Die Linke unterstützte gestern die Forderung des Beamtenbundes, alle Parteien müssten vor der Wahl ihre Pläne für den öffentlichen Dienst offenlegen. Den Landesbediensteten seien in der Vergangenheit schon einige Opfer abverlangt worden, sagte Parteichef Rolf Linsler. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung