1. Saarland

Ist die Schiedsrichter-Gruppe Prims diesmal zu stoppen?

Ist die Schiedsrichter-Gruppe Prims diesmal zu stoppen?

Ottweiler. Eigentlich ist der Höhepunkt der Hallenfußball-Saison mit dem Volksbanken-Hallenmasters überschritten. Sollte man jedenfalls meinen. Doch einen Höhepunkt gibt es noch: das Volksbanken-Schiedsrichter-Hallenmasters. Die saarländischen Unparteiischen suchen an diesem Sonntag ab 14.30 Uhr in der Seminar-Sporthalle in Ottweiler ihre besten Kicker

Ottweiler. Eigentlich ist der Höhepunkt der Hallenfußball-Saison mit dem Volksbanken-Hallenmasters überschritten. Sollte man jedenfalls meinen. Doch einen Höhepunkt gibt es noch: das Volksbanken-Schiedsrichter-Hallenmasters. Die saarländischen Unparteiischen suchen an diesem Sonntag ab 14.30 Uhr in der Seminar-Sporthalle in Ottweiler ihre besten Kicker. Unter der Ausrichtung der Schiedsrichter-Gruppe St. Wendel treten in zwei Vierer-Gruppen jeweils zwei Teams aus jedem Kreis an."Dieses Turnier bietet uns die Chance, nicht nur für den Fußball, sondern auch für unsere Anliegen als Schiedsrichter zu werben, denn gut und fair spielende Schiedsrichter werden in der Öffentlichkeit gut dargestellt", freut sich Verbands-Schiedsrichter-Obmann Heribert Ohlmann auf die 14. Auflage des traditionellen Turniers. Schirmherr der Veranstaltung ist Innenminister Klaus Meiser. Er schreibt in seinem Grußwort: "Die begeisternden Spiele der vergangenen Jahre haben gezeigt, dass gerade das Aufeinandertreffen der Schiedsrichter, die normalerweise als Unparteiische das Spiel leiten und für einen regelgerechten Ablauf der Veranstaltung sorgen, den besonderen Reiz dieses Turniers ausmacht."Am Sonntag ab 14.30 Uhr treffen in Gruppe eins die Mannschaften der Gruppe Prims (Titelverteidiger), der Gruppe Neunkirchen, der Gruppe Sulzbach und der Gruppe Merzig aufeinander. In Gruppe zwei spielen die Teams der Gruppen Saarbrücken, Dillingen, Theel und St. Ingbert. Das Endspiel ist für 18.30 Uhr geplant.Beim 13. Endturnier in der Nalbacher Litermonthalle hatte vor einem Jahr die Gruppe Prims den Titel-Hattrick geschafft. Bei ihrem dritten Turniersieg in Serie besiegte sie im Endspiel die Gruppe Beckingen mit 5:0. Die Tore für Prims erzielten damals Adrian Harasiminc (2), Daniel Schmitt, Jens Wilhelm und Manuel Skorupa. red