1. Saarland

Islandpferde-Turnier: Lokalmatadorinnen feiern Podiumsplätze

Islandpferde-Turnier: Lokalmatadorinnen feiern Podiumsplätze

Saarwellingen. "Klein, aber oho" - das gilt auch für die Islandpferde, wie 260 Vertreter ihrer Rasse am Wochenende beim Islandpferde-Turnier auf der Reitanlage "Auf der Höh" eindrucksvoll bewiesen. Denn auch, wenn die Isländer mit einer Höhe von 147 Zentimetern relativ klein sind, darf man sie keinesfalls unterschätzen

Saarwellingen. "Klein, aber oho" - das gilt auch für die Islandpferde, wie 260 Vertreter ihrer Rasse am Wochenende beim Islandpferde-Turnier auf der Reitanlage "Auf der Höh" eindrucksvoll bewiesen. Denn auch, wenn die Isländer mit einer Höhe von 147 Zentimetern relativ klein sind, darf man sie keinesfalls unterschätzen. So ist es zum Beispiel für Bjarkar frá Pverá, den Vierbeiner von Melanie Müller, kein Problem, eine Strecke von 100 Metern in gerade einmal 7,89 Sekunden zu laufen. Dieses herausragende Ergebnis bescherte dem Paar, das bei der Weltmeisterschaft 2009 in der Schweiz die Bronze-Medaille holte, an diesem Wochenende in Saarwellingen auch den Sieg im Speedpass-Rennen. Die Plätze zwei und drei gingen an Nicole Mertz mit Odin vom Moorflur und Katrin Reinert mit Kvikur vom Ruwerbach, Lokalmatadorinnen des Reit- und Fahrvereins (RFV) Saarwellingen. Der Pass ist eine Zusatzgang-art von bestimmten Pferderassen wie den Isländern. Im Renn-Pass können sie bis zu 45 Kilometer pro Stunde schnell werden. "Das Besondere an den Isländern ist, dass sie zugleich Freizeit- und Wettkampfpartner sind. Im einen Moment noch braves Kuscheltier laufen sie im nächsten Moment zu sportlichen Höchstleistungen auf", sagt der Turniersprecher Florian Schneider. Neben Mertz und Reinert war unter anderem auch Annabell Steuer erfolgreich für den Gastgeberverein am Start. Mit Geisa frá Reykjavik gewann sie drei Wettkämpfe (Passprüfung, Speedpass, 250-Meter-Passrennen der Jugend-/ Juniorenklasse). 41 Prüfungen aller Leistungsklassen standen beim Sichtungsturnier für die WM auf dem Programm. hch