1. Saarland

Interkulturelle Wochen mit Tango und Tiefgang

Interkulturelle Wochen mit Tango und Tiefgang

Saarbrücken. Das städtische Zuwanderungs- und Integrationsbüro (ZIB) hat gemeinsam mit zahlreichen Saarbrücker Vereinen, Institutionen und Kulturschaffenden ein Programm mit mehr als 40 Veranstaltungen zu den interkulturellen Wochen entworfen. Vom 21. September bis zum 3

Saarbrücken. Das städtische Zuwanderungs- und Integrationsbüro (ZIB) hat gemeinsam mit zahlreichen Saarbrücker Vereinen, Institutionen und Kulturschaffenden ein Programm mit mehr als 40 Veranstaltungen zu den interkulturellen Wochen entworfen. Vom 21. September bis zum 3. Oktober behandeln Diskussionsrunden, Informationsabende, Sportveranstaltungen, Filmvorführungen und Feste das Thema Integration. Bei der Auftaktveranstaltung am 21. September um 19 Uhr im Gewölbekeller des Rathauses stehen Saarbrückens Internationalität und das Bekennen zum fairen Handel im Mittelpunkt. Zu Chansons mit Katelijne Philipps-Lebon aus Berlin reichen die Landeshauptstadt und die Fairtrade-Initiative kulinarische Spezialitäten aus aller Welt.Eine gute Möglichkeit ins Gespräch zu kommen bieten Stadtrundgänge und Erzählcafés. Und wer Deutsch auf eine besondere Weise lernen möchte, kann sich im virtuellen, dreidimensionalen Klassenzimmer einloggen oder die Veranstaltung "Deutsch lernen im Museum" besuchen. Die Teilnehmer besprechen Gemälde der Alten Sammlung des Saarlandmuseums und können so ihre Sprachkenntnisse verbessern. Der Saarbrücker Integrationsbeirat lädt zu einer Diskussionsrunde mit Fachleuten zum Thema "Migration und Medien" am Donnerstag, 23. September, 18.30 Uhr, ein. Ein Höhepunkt ist das interkulturelle Fest MultiColor am Freitag, 24. September, auf dem Tbilisser Platz. Der türkischen Elternbund richtet das Fest erstmals aus und konnte Piero Moioli mit Band aus Metz für einen Auftritt gewinnen. Am Mittwoch, 22. September, 16 Uhr, wird Oberbürgermeisterin Charlotte Britz die neue Wilhelm-Meyer-Brücke einweihen. Der Fußgängerüberweg über die Gleise der Deutschen Bahn verbindet das obere und untere Malstatt. Zur Einweihung der neuen Brücke lädt der Stadtteil Malstatt alle Bürger zu einem interkulturellen Fest ein. Auf dem Programm stehen auch Filmvorführungen, ein Dame-Turnier, ein Tango-Workshop und aktuelle Ausstellungen. Die Reihe endet am Sonntag, 3. Oktober, mit einem Tag der offenen Moschee, an dem sich mehrere islamische Gemeinden beteiligen. redInformationen: Zuwanderungs- und Integrationsbüro, Veronika Kabis, Tel. (06 81) 9 05-15 88