Interkulturelle Wochen der Stadt beginnen am 25. September

Interkulturelle Wochen der Stadt beginnen am 25. September

Saarbrücken. Baudezernentin Rena Wandel-Hoefer eröffnet am Donnerstag, 25. September, um 18 Uhr die Interkulturellen Wochen im Kulturzentrum am Eurobahnhof (KuBa). Interkulturelle Treffpunkte zum Plaudern und Relaxen bieten das Orientcafé, das russische Diwan-Zimmer und die brasilianische Cocktailbar

Saarbrücken. Baudezernentin Rena Wandel-Hoefer eröffnet am Donnerstag, 25. September, um 18 Uhr die Interkulturellen Wochen im Kulturzentrum am Eurobahnhof (KuBa). Interkulturelle Treffpunkte zum Plaudern und Relaxen bieten das Orientcafé, das russische Diwan-Zimmer und die brasilianische Cocktailbar. Die Stadt hat die Bands Mé- lodie Régnier aus Metz und Léonie aus Nantes eingeladen. Das Programm umfasst bis 11. Oktober 47 Veranstaltungen in Saarbrücken von rund 50 Einrichtungen, Vereinen, Verbänden und Kultur-Institutionen. Das Zuwanderungs- und Integrationsbüro (ZIB) hat ein neues Konzept für die Interkulturellen Wochen vorgelegt. Sie sollen deutlich moderner werden und einen stärkeren Akzent auf Kultur legen. Programme gibt's an der Rathaus-Info. < Bericht folgt red

Mehr von Saarbrücker Zeitung