Interesse wecken an der Industriekultur

Interesse wecken an der Industriekultur

Wadgassen. Die Fotoausstellung "Die Straße des Feuers - Industriekultur in SaarLorLux" wird am kommenden Sonntag, 19. August, um elf Uhr im Abteihof Wadgassen eröffnet. Die Ausstellung ist bis zum 6. September während der Öffnungszeiten zu sehen. Der Eintritt ist frei

Wadgassen. Die Fotoausstellung "Die Straße des Feuers - Industriekultur in SaarLorLux" wird am kommenden Sonntag, 19. August, um elf Uhr im Abteihof Wadgassen eröffnet. Die Ausstellung ist bis zum 6. September während der Öffnungszeiten zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Von Kohle und Stahl

Die 49 großformatigen Fotos des Fotografen Josef Scherer zeigen unter anderem Motive aus dem Bereich Bergbau, Eisen- und Stahl, Transport, Energiegewinnung, Feinmechanik, Industriearchitektur, Glas- und Keramik, Landschaft sowie Siedlungswesen. Sie entstanden an den verschiedensten industriekulturellen Orten in der Großregion SaarLorLux und sind Teil des Bildband- und Ausstellungsprojektes "Die Straße des Feuers - Industriekultur in SaarLorLux", an dem Scherer von 2008 bis zum Frühjahr 2011 gearbeitet hat.

Die Ausstellung, die bisher in St. Ingbert, Großrosseln, Wiltz/Luxemburg und Fond-de Gras gezeigt wurde, will Botschafter für die Industriekultur und den Tourismus in der Großregion sein und dazu beitragen, die Region und ihre Sehenswürdigkeiten über die Grenzen des Landes hinaus bekannter zu machen.

Sie soll Interesse an der Industriekultur wecken und dazu motivieren, sich mit ihr auseinanderzusetzen. Sie ist eine Charme-Initiative für die Industriekultur. Bei den Ausstellungseröffnungen wird der Bildband "SaarLorLux - gestern und heute", der sich mit der Industriekultur der Großregion beschäftigt, vorgestellt.

In dem Bildband, dessen Vorwort der luxemburgische Premierminister Jean-Claude Juncker verfasste, werden auf 80 Seiten 24 Orte in der Großregion in eindrucksvollen zum Teil historischen Schwarz-weiß-Aufnahmen die durch aktuelle Farbfotos ergänzt wurden, vorgestellt.

Bildband in zwei Sprachen

Darunter sind unter anderem Orte wie das Weltkulturerbe Völklinger Hütte, das Besucherbergwerk "La Mine Carreau Wendel" in Petite Rosselle/Lothringen und der Industrie- und Eisenbahnpark Fond-de-Gras in Luxemburg. Der zweisprachige Bildband (deutsch und französisch) "SaarLorLux - gestern und heute" erschien 2011 im Wartberg-Verlag. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung