"Insgesamt war es ein Wettbewerb auf hohem Niveau"

Saarlouis : "Insgesamt war es ein Wettbewerb auf hohem Niveau"

Saarlouis. Die Regionalrunde des Lesedino-Vorlesewettbewerbes ist in Saarlouis gestartet. Acht Schulsiegerinnen und Sieger bewiesen in zwei Runden ihr Können. In der ersten Runde las jeder aus einem selbst ausgewählten Buch vor, in der zweiten Runde lasen die Kinder aus einem ihnen unbekannten Buch vor

Saarlouis. Die Regionalrunde des Lesedino-Vorlesewettbewerbes ist in Saarlouis gestartet. Acht Schulsiegerinnen und Sieger bewiesen in zwei Runden ihr Können. In der ersten Runde las jeder aus einem selbst ausgewählten Buch vor, in der zweiten Runde lasen die Kinder aus einem ihnen unbekannten Buch vor.Ivona Kern von der Kirchbergschule in Schwalbach kam mit ihrem Vortrag auf den ersten Platz. Den zweiten Platz erhielt Juliana Seger von der Professor-Ecker-Schule Lisdorf und auf dem dritten Platz landete Anna Jakobs von der Grundschule Ensdorf.

"Insgesamt war es ein Wettbewerb auf hohem Niveau, den der einzige männliche Teilnehmer Moritz Kreis von der Bachtalschule Elm und seine sieben Mitstreiterinnen boten", sagte Georg André, der Leiter der Stadtbibliothek Saarlouis. Die Siegerin Ivona Kern wird beim Landesentscheid gegen die anderen Regionalsieger antreten.

Der Lesedino ist ein Vorlesewettbwerb an saarländischen Grundschulen. Nach den Ausscheidungen in den Klassen, in den Schulen und - wie jetzt -auf der Kreisebene gibt es ein Finale auf Landesebene. Die Kreissieger erhalten Bücher und einen großen Dino. red