1. Saarland

Insekten und ihre Bedeutung rücken ins Blickfeld

Insekten und ihre Bedeutung rücken ins Blickfeld

Saarlouis. Bloß lästig wirken viele Insekten. Doch beispielsweise Bienen wird ein volkswirtschaftlicher Nutzen von rund zwei Milliarden Euro alleine in Deutschland zugesprochen. Ohne sie würden nur noch zwei statt zehn Äpfeln wachsen. Von Ameisen heißt es, sie seien unter anderem wertvolle Bodenverbesserer.Diese Tiere rückt der Kreis-Umweltpreis 2011 ins Licht

Saarlouis. Bloß lästig wirken viele Insekten. Doch beispielsweise Bienen wird ein volkswirtschaftlicher Nutzen von rund zwei Milliarden Euro alleine in Deutschland zugesprochen. Ohne sie würden nur noch zwei statt zehn Äpfeln wachsen. Von Ameisen heißt es, sie seien unter anderem wertvolle Bodenverbesserer.Diese Tiere rückt der Kreis-Umweltpreis 2011 ins Licht. "Insekten - ihre Bedeutung für die Umwelt und ihr Schutz - ein praktisches bzw. umweltpädagogisches Projekt" lautet das Thema. Denn viele Arten sind heute bedroht. Ob Honigbienen, Schmetterlinge und Heuschrecken oder Ameisen, Käfer und Wespen.

Für den Kreis-Umweltpreis 2011 sollen Teilnehmer die Bedeutung der Insekten für die Umwelt und ihren Schutz herausstellen. Dies geschieht über praktische oder umweltpädagogische Projekte, um das Bewusstsein für eine natürliche Umwelt als lebensnotwendige Grundlage unseres Daseins zu stärken.

Der Kreis-Umweltpreis fördert außerdem die Eigeninitiative von im Landkreis Saarlouis ansässigen Personen, damit sie sich aktiv an der Lösung lokaler Umweltprobleme beteiligen. Der Preis wird für wirtschaftlich realisierbare Vorschläge, Planungen sowie praktische und geistige Arbeiten verliehen, die zur Erhaltung der Umwelt beitragen und geeignet sind, die Zukunft der Lebensgrundlagen für Mensch, Tier und Pflanzen zu sichern. Ausgeschlossen sind Leistungen aus beruflichen, gesetzlichen oder Bildungsverpflichtungen. Der Kreistag hatte dies einstimmig beschlossen, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Kreis-Umweltpreis ist mit 2600 Euro dotiert. Bewerbungen können beim Kreisumweltamt eingereicht werden, Amt 69, Postfach 1840, 66718 Saarlouis. Sie sind als "Bewerbung um den Umweltpreis 2011" auf dem Briefumschlag kenntlich zu machen. Den Bewerbungsbogen und weitere Informationen gibt es beim Kreisumweltamt unter Telefon (0 68 31) 44 43 41, E-mail amt69@kreis-saarlouis und im Internet unter www.kreis-saarlouis.de. Bewerbungsende ist am 2. August 2011. az