1. Saarland

Ins "Haus am See" hatte "Bella Italia" Einzug gehalten

Ins "Haus am See" hatte "Bella Italia" Einzug gehalten

Neunkirchen. In den italienischen Nationalfarben erstrahlte am Wochenende das "Haus am See" in Wiebelskirchen. Denn dort fand eine italienische Nacht statt und die Jugendlichen konnten an Aktivitäten teilnehmen, wie etwa einer Spaßolympiade. Zu deren Teilnehmern gehörte auch die 12-jährige Vanessa Kolf

Neunkirchen. In den italienischen Nationalfarben erstrahlte am Wochenende das "Haus am See" in Wiebelskirchen. Denn dort fand eine italienische Nacht statt und die Jugendlichen konnten an Aktivitäten teilnehmen, wie etwa einer Spaßolympiade. Zu deren Teilnehmern gehörte auch die 12-jährige Vanessa Kolf. "Ich bin immer sehr gerne hier am Haus am See, denn hier kann man immer die unterschiedlichsten Möglichkeiten ausprobieren", hält sie fest. Der Jugendbeirat der Stadt Neunkirchen hatte das Fest organisiert, um den Jugendlichen die italienische Kultur auf spielerische Art näher zu bringen. Kurz gesagt: von Jugendlichen, für Jugendliche. Einige aus Italien stammende junge Leute hatten auf Plakaten Informationen über ihr Heimatland zusammengetragen. So auch Mirko Di Stephano: "Ich finde es schön dass es auch mal ein Fest gibt, das ganz unter dem Motto Italien steht". Für die Jugendlichen ab 16 Jahren hielt der Abend auch eine Disko bereit. Sie war für viele das große Highlight, wie auch für David Römer, 17 Jahre: "Ich finde es schön, dass solche Möglichkeiten am Haus am See geboten werden.".Sehr viel wurde für Familien im und am Kommunikationszentrum in der Kleiststraße in Neunkirchen geboten. Dort fand der internationale Familientag, unter dem Motto "Viele Kulturen, viele Gemeinsamkeiten" statt. Auch die neunjährige Aysenur Karakuza war dabei, um Freunde zu treffen und sich farbenfroh schminken zu lassen. Das Fußballturnier war begehrt. Denn als Preis winkte ein Kinobesuch. "Wir haben extra einen Preis ausgewählt, bei dem die Kinder erneut etwas zusammen unternehmen", so Heike Scholz-Wahl, Leiterin des Städtischen Kinderhortes und Mitorganisatorin des Festes. Viel Spaß brachte auch das Turnier, bei dem Auswahlteams der Borussen gegen die Stadtverwaltung spielten. Internationale Speisen, die die Frauenkochgruppe zubereitet hatte, konnten gekostet werden. Das tat zum Beispiel Renate Kolisch (64) mit ihrer Tochter Kerstin (29): "Wir sind begeistert dass hier ein solch buntes Programm geboten wird".

Das haben sich die Kinder des städtischen Kinderhorts auch gedacht und ein Kochbuch mit Lieblingsgerichten aus aller Welt zusammengestellt. Ganz spontan entstand die Idee der Kinder, eine "ideale" Stadt zu gestalten So konnten die Besucher liebevoll selbstgebastelte kleine Häuser als Traumstadt der Kinder sehen.

 Schnippeln für Pizza und Pasta: Auch Elke und Vanessa Kolf halfen mit bei der "Italienischen Nacht" in Wiebelskirchen.
Schnippeln für Pizza und Pasta: Auch Elke und Vanessa Kolf halfen mit bei der "Italienischen Nacht" in Wiebelskirchen.

Große Begeisterung rief die Luftballon-Aktion hervor, bei der Kinder und Eltern ihre Gedanken zum Thema "Viele Kulturen, viele Gemeinsamkeiten" auf die angehängten Kärtchen schreiben konnten. Auch Karina Gauck (6), die mit Mama und Zwillingsschwester da war, machte mit. Nicht nur sie war gespannt, als am Abend alle Luftballons steigen gelassen wurden und ihre Gedanken und Wünsche gen Himmel stiegen. nja