1. Saarland

Infos rund um Windkraft bei Energiemesse

Infos rund um Windkraft bei Energiemesse

Orscholz. Seit Jahren drehen sich in der Gemeinde Mettlach Windräder. Und es sollen noch mehr werden, wie Bürgermeister Carsten Wiemann in einem Gespräch mit der SZ verrät. "Im Oktober haben wir die Planungshoheit an uns gezogen, um einen möglichen Wildwuchs zu verhindern", sagt der Verwaltungschef. Grund für diesen Schritt: Seit 20

Orscholz. Seit Jahren drehen sich in der Gemeinde Mettlach Windräder. Und es sollen noch mehr werden, wie Bürgermeister Carsten Wiemann in einem Gespräch mit der SZ verrät. "Im Oktober haben wir die Planungshoheit an uns gezogen, um einen möglichen Wildwuchs zu verhindern", sagt der Verwaltungschef. Grund für diesen Schritt: Seit 20. Oktober können Städte und Gemeinden im Saarland selbst entscheiden, wo auf ihrem Gebiet Windräder gebaut werden dürfen. Mit der Änderung des Landesumweltplanes Umwelt wird der Ausbau der Windkrafträder auch außerhalb der Vorranggebiete möglich. Und diese Chance wollen die Mettlacher nutzen.

Bürger in Planungen einbeziehen

Damit sie genügend Wind einfangen können, haben die Verantwortlichen sich das Gutachterbüro Argus Concept an die Seite geholt. Die Fachleute starteten mit ihrer Untersuchung im Gemeindegebiet und nannten Standorte, wo sich ihrer Meinung nach Anlagen lohnen und wo nicht.

Doch ohne die Bürger wollen nach den Worten von Wiemann weder Rat noch Bürgermeister etwas machen. "Wir wollen die Leute mitnehmen, sie über unsere einzelnen Schritte informieren. Wir wollen unsere Planungen transparenter machen und durch Informationen Akzeptanz schaffen", sagt er. Ein Schritt in diese Richtung sei die Aufklärung, die er sich von der Energiemesse erhofft. Deren erste Auflage soll an diesem Sonntag, 4. Dezember, im Orscholzer Cloef-Atrium über die Bühne gehen. Ab zehn Uhr wird die Gemeinde ihr Planungsverfahren zur Festlegung neuer Vorranggebiete präsentieren. Und die potenziellen Anbieter werden ihre Nutzungskonzepte vorstellen - ebenso ihre Angebote einer Bürgerbeteiligung. "Alle interessierten Anlagenbetreiber werden sich mit einem Infostand präsentieren und über ihre mögliche Vorhaben informieren", kündigt der Verwaltungschef an. Zudem werden regionale Firmen jede Menge Informationen zum Thema Energiesparen anbieten. mst

Der Eintritt ist frei, weitere Infos gibt es beim Cloef-Atrium Orscholz, Tel. (0 68 65) 9 11 51 12.