Infoabend zum Nationalpark

Infoabend zum Nationalpark

Nonnweiler. Was bedeutet ein grenzüberschreitender Nationalpark für die Region? Um diese Frage geht es bei einer Informationsveranstaltung am heutigen Dienstag, 28. August, ab 19 Uhr in der Kurhalle in Nonnweiler (Am Hammerberg 1a). Dazu laden das saarländische Umweltministerium, der Landkreis St. Wendel und die beiden direkt betroffenen Gemeinden Nohfelden und Nonnweiler gemeinsam ein

Nonnweiler. Was bedeutet ein grenzüberschreitender Nationalpark für die Region? Um diese Frage geht es bei einer Informationsveranstaltung am heutigen Dienstag, 28. August, ab 19 Uhr in der Kurhalle in Nonnweiler (Am Hammerberg 1a). Dazu laden das saarländische Umweltministerium, der Landkreis St. Wendel und die beiden direkt betroffenen Gemeinden Nohfelden und Nonnweiler gemeinsam ein.Die Idee eines grenzüberschreitenden Nationalparkes zusammen mit Rheinland-Pfalz im Bereich Hochwald-Idarwald stößt im nördlichen Saarland bisher auf großes Interesse. In einen derartigen Nationalpark könnten Teilbereiche der Gemarkungen Eisen und Sötern (Gemeinde Nohfelden) sowie der Gemarkung Otzenhausen (Gemeinde Nonnweiler) mit einbezogen werden.

Welche Chancen erwachsen der Region aus einem solchen Park, welche Nutzungseinschränkungen oder Risiken sind damit verbunden, fragen sich viele. Darüber wollen Umweltstaatssekretär Roland Krämer, Landrat Udo Recktenwald sowie die Bürgermeister Andreas Veit und Franz Josef Barth informiere und mit den Bürgern diskutieren. vf

Mehr von Saarbrücker Zeitung