1. Saarland

Industriekultur-Projekt gründet heute Zweckverband

Industriekultur-Projekt gründet heute Zweckverband

Friedrichsthal/Quierschied. Im Projekt Landschaft der Industriekultur Nord (LIK Nord) haben sich die Kommunen Neunkirchen, Schiffweiler, Merchweiler, Friedrichsthal, Quierschied und Illingen sowie die Industriekultur Saar (IKS) zusammengeschlossen, um eine zukunftsfähige Entwicklung der altindustriellen und vom Bergbau geprägten Landschaft in ihrem Gemarkungsbereich zu gestalten

Friedrichsthal/Quierschied. Im Projekt Landschaft der Industriekultur Nord (LIK Nord) haben sich die Kommunen Neunkirchen, Schiffweiler, Merchweiler, Friedrichsthal, Quierschied und Illingen sowie die Industriekultur Saar (IKS) zusammengeschlossen, um eine zukunftsfähige Entwicklung der altindustriellen und vom Bergbau geprägten Landschaft in ihrem Gemarkungsbereich zu gestalten. Mit den Projektentwürfen hat man am Bundeswettbewerb "Naturschutzgroßprojekte und ländliche Entwicklung" teilgenommen und wurde Sieger im Bereich "urban-industrielle Landschaften" (die Saarbrücker Zeitung berichtete). Etwa zwölf Millionen beträgt das Fördervolumen. 90 Prozent übernehmen Bund und Land, zehn Prozent der Projektträger - ein Zweckverband aus den sechs Kommunen und der Industriekultur Saar. Zur weiteren Bearbeitung des Projekts ist nun die Gründung dieses Zweckverbandes Landschaft der Industriekultur Nord durch die beteiligten Kommunen und die IKS vorgesehen. Die Gründungsversammlung beginnt heute um 18 Uhr im Lampensaal der Grube Reden. Diese erste Sitzung ist öffentlich. red