1. Saarland

Industriegeschichtliche Spurensuche im "Land der roten Erde"

Industriegeschichtliche Spurensuche im "Land der roten Erde"

St. Ingbert. Die Initiative Alte Schmelz St. Ingbert lädt für Samstag, 12. Juni, alle industriegeschichtlich Interessierten zu einer Tagesfahrt in das südliche Luxemburg ein. Die Gegend rund um Rumelange und Differdange bildete einst ein Zentrum der Erzförderung und Stahlindustrie. Die Alte Schmelz war vor über 100 Jahren zur "Rümelinger und St

St. Ingbert. Die Initiative Alte Schmelz St. Ingbert lädt für Samstag, 12. Juni, alle industriegeschichtlich Interessierten zu einer Tagesfahrt in das südliche Luxemburg ein. Die Gegend rund um Rumelange und Differdange bildete einst ein Zentrum der Erzförderung und Stahlindustrie. Die Alte Schmelz war vor über 100 Jahren zur "Rümelinger und St. Ingberter Hochöfen und Stahlwerke AG" fusioniert, um den enormen Bedarf nach Luxemburger Minette zu decken. Heute sind die Hochöfen größtenteils erloschen und die Bergwerke geschlossen, doch es gibt noch viele Spuren der industriellen Vergangenheit zu entdecken. Mittlerweile lockt das "Land der roten Erde" mit idyllischen Landschaften auch Naturliebhaber an. Vormittags steht die Besichtigung des Besucherbergwerks Rumelange auf dem Programm mit zünftiger Einfahrt unter Tage. Nach dem Mittagessen (Cordon Bleu, Pommes, Salat und Tarte) in einer gemütlichen Brasserie geht es nach Lasauvage, einem Bergarbeiterstädtchen, das sich mit Arbeiterhäusern, Waschkaue und anderen Denkmälern den Charme vergangener Zeiten bewahrt hat. Im benachbarten Freilichtmuseum Fond-de-Gras kommen Technikbegeisterte und Eisenbahnfans voll auf ihre Kosten und der alte Lebensmittelladen lässt Erinnerungen an "Tante Emma" wach werden. Zum Ausklang des Tages ist eine Einkehr in eine traditionsreiche Arbeiterkneipe vorgesehen. Treffpunkt ist das Konsumgebäude auf der Alten Schmelz (Parkmöglichkeiten vorhanden) um 8.30 Uhr, Rückkunft gegen 20.30 Uhr. Die Teilnehmergebühr beträgt 49 Euro (inklusive. Busfahrt, Führungen, Grubeneinfahrt und Mittagsmenü) und wird bei Anmeldung fällig. redNähere Infos und Anmeldung unter Tel. (0 68 94) 3 46 89.