Indien-Helfer Peter Adams feiert seinen 70. Geburtstag

Indien-Helfer Peter Adams feiert seinen 70. Geburtstag

St. Wendel. Indien ist seine zweite Heimat. Seit mehr als zwanzig Jahren ist er jedes Jahr mehrere Wochen dort. Mit großem Engagement engagiert er sich für Hilfsprojekte in Südindien. Die Rede ist von Peter Adams aus St. Wendel. Heute feiert er seinen 70. Geburtstag.Die Indienhilfe des Jochen-Rausch-Zentrums St. Wendel, das 1998 gegründet wurde, hat Peter Adams mit Leben ausgefüllt

St. Wendel. Indien ist seine zweite Heimat. Seit mehr als zwanzig Jahren ist er jedes Jahr mehrere Wochen dort. Mit großem Engagement engagiert er sich für Hilfsprojekte in Südindien. Die Rede ist von Peter Adams aus St. Wendel. Heute feiert er seinen 70. Geburtstag.Die Indienhilfe des Jochen-Rausch-Zentrums St. Wendel, das 1998 gegründet wurde, hat Peter Adams mit Leben ausgefüllt. Das Jochen-Rausch-Zentrum finanziert über Paten und Spenden das Kinderheim Shanthi Bhavan seit Jahren, mittlerweile auch das St.-Michael-Heim, beide in Südindien. Gefördert wird zudem der Ausbau der St.-Josephs-Highschool in Duraikudieruppu. Die Indienhilfe baut Häuser für arme Witwen. Darüber hinaus konnten mit Spenden aus dem Saarland auch mehrere Herz- und Nierenoperationen finanziert werden, die für die armen Familien sonst unbezahlbar gewesen wären.

Peter Adams, der aus Dudweiler stammt, engagiert sich seit Jahrzehnten für die Entwicklungshilfe. So gründete er mit Freunden 1979 in der Kreisstadt St. Wendel den ersten Dritte-Welt-Laden im Saarland und Rheinland-Pfalz. Seit 30 Jahren organisiert er mit seinen Mitstreitern den Hungermarsch unter dem Motto "Wandern für die Andern".

Die nächste Indienreise hat der 70-Jährige natürlich auch schon geplant. Sie startet im Dezember, wenige Tage vor dem Jahreswechsel. vf

Foto: Scharf

Mehr von Saarbrücker Zeitung