In Walpershofen entstehen ab Herbst neue Wohnhäuser

In Walpershofen entstehen ab Herbst neue Wohnhäuser

Riegelsberg. Im Riegelsberger Ortsteil Walpershofen sollen am Steinbach - zwischen der katholischen Kirche, der ehemaligen Grundschule und der Köllertalhalle - zehn bis 13 Wohnhäuser gebaut werden. Der Gemeinderat hatte dem Bauvorhaben bereits im Mai zugestimmt. Jetzt stellte der Bauträger - die Landesentwicklungsgesellschaft Saar (LEG) - die Pläne im Gemeinderat vor

Riegelsberg. Im Riegelsberger Ortsteil Walpershofen sollen am Steinbach - zwischen der katholischen Kirche, der ehemaligen Grundschule und der Köllertalhalle - zehn bis 13 Wohnhäuser gebaut werden. Der Gemeinderat hatte dem Bauvorhaben bereits im Mai zugestimmt. Jetzt stellte der Bauträger - die Landesentwicklungsgesellschaft Saar (LEG) - die Pläne im Gemeinderat vor. Wie Heinz-Peter Klein von der LEG sagte, wird mit der Erschließungsmaßnahme im August begonnen. Klein verwies darauf, dass es bereits mehr Interessenten als Grundstücke gibt. Jutta Theobald von der LEG ergänzte: "Im Herbst können die Bauherren dann sofort anfangen zu bauen."Die Grundstücke kosten zwischen 60 000 und 85 000 Euro. Weil noch Bau- und Hausanschlusskosten hinzukommen, lehnt die Linke das Projekt ab: "Das Grundkonzept ´Günstiges Wohnen für junge Familien' ist sehr, sehr in Frage gestellt", sagte Linke-Sprecher Gerhard Heckmann. Anders die übrigen Ratsfraktionen. Volker Christmann (CDU) erklärte: "Die Wortmeldung der Linken ist weit weg vom wirklichen Leben. Die Grundstückspreise sind günstiger als vor zehn Jahren. Das ist eine Entwicklung, die jungen Familien entgegenkommt." Mit den Stimmen von CDU, SPD, Grünen und FDP wurde der Bebauungsplan beschlossen. Die Linke stimmte dagegen. dg

Mehr von Saarbrücker Zeitung