1. Saarland

In Rissenthal wird scharf geschossen

In Rissenthal wird scharf geschossen

Rissenthal. Sommerbiathlon ist eine Mischung aus Geländelauf und Luftgewehrschießen. Beim Schützenverein Freischütz Rissenthal hat die noch junge Sportart bereits seit längerem einen festen Platz im Vereinskalender. "Angefangen hat es mit einer Spaßveranstaltung. Jetzt ist es eine Trend-Sportart, die immer mehr in den Vordergrund drängt", sagt Vorsitzender Michael Klasen

Rissenthal. Sommerbiathlon ist eine Mischung aus Geländelauf und Luftgewehrschießen. Beim Schützenverein Freischütz Rissenthal hat die noch junge Sportart bereits seit längerem einen festen Platz im Vereinskalender. "Angefangen hat es mit einer Spaßveranstaltung. Jetzt ist es eine Trend-Sportart, die immer mehr in den Vordergrund drängt", sagt Vorsitzender Michael Klasen. Seit vergangenem Jahr werden sogar Saarlandmeisterschaften ausgetragen.So wie am am kommenden Wochenende. Da findet die siebte Auflage des Rissenthaler Sommerbiathlons statt. Es werden verschiedene Wettkämpfe absolviert, darunter auch die Saarlandmeisterschaft mit einem Sprintwettbewerb (samstags) sowie einem Massenstart (sonntags). Ebenso können bei einem Einzel- sowie einem Staffelwettkampf Punkte für den Saar-Pfalz-Cup gesammelt werden, der von den Vereinen Weisenheim am Sand, Rehlingen/Siersburg, Bliesmengen/Bolchen, Steinwenden/Weltersbach, Rissenthal, Hofeld/Mauschbach und Kirrberg getragen wird. Und schließlich soll auch wieder die Dorfbevölkerung ihre Gaudi haben, denn beim Volksbiathlon wird für Jedermann und Frau ein Einzelstart sowie für Mannschaften ein Staffelwettbewerb angeboten. Start und Ziel aller Läufe sowie der Schießstand sind beim Schützenhaus am Sportplatz in Rissenthal. Samstags beginnen die Wettkämpfe nach erfolgter Waffenkontrolle und Einschießen um 10 Uhr mit dem Sprintwettbewerb um die Saarlandmeisterschaft. Ab 11.30 Uhr stehen der Saar-Pfalz-Cup (Einzel-Rennen), der Volksbiathlon und der Staffelwettbewerb des Saar-Pfalz-Cups auf dem Programm. Sonntags ist, ebenfalls nach Waffenkontrolle und Einschießen, um 10 Uhr der Massenstart für die Saarlandmeisterschaft. Von 11.30 Uhr bis 16 Uhr findet der Mannschaftswettbewerb im Volksbiathlon statt. Jeweils um 13 und 17 Uhr sind die entsprechenden Siegerehrungen vorgesehen.Sommerbiathlon bietet eine faszinierende Kombination aus Laufen und Schießen. Auf der Laufstrecke kommt es auf Ausdauer und Schnelligkeit an. Kurz vor Erreichen des Schießstands müssen die Athleten dann wieder ihren Puls beruhigen, um mit voller Konzentration auf die Scheiben zu zielen. "Wir rechnen mit 150 bis 160 Startern in den nationalen Wettkämpfen", blickt Klasen auf die zweitägige Veranstaltung voraus. Gleichzeitig hofft er, dass seine Mannschaft ihren Heimvorteil nutzen und die bisherigen Erfolge in den drei absolvierten Wettkämpfen des Saar-Pfalz-Cups untermauern kann. Mit Mark Meiers und Yannik Eichstätt liegen zwei Rissenthaler Freischützen bei den Aktiven in Front, Simone Folz führt die Rangliste der Frauen an, derweil ihr Sohn Simon bei den Schülern ganz vorne platziert ist. Das gute Abschneiden komplettiert Philipp Hahn, der bei der Jugend A gute Chancen auf den Titel seiner Altersklasse hat. "Angefangen hat es mit einer Spaßveranstaltung. Jetzt ist es eine Trend-Sportart."Michael Klasen, Vorsitzender von Freischütz Rissenthal