1. Saarland

In Primstal dauert die Kirmes vier lange Tage

In Primstal dauert die Kirmes vier lange Tage

Primstal. Das erste Fass Bier der Primstaler Kirmes schlägt am Freitag, 16. September, 19 Uhr, Ortsvorsteher Kurt Rech im Festzelt an. Zwei Salven der Böllerschützen des Schützenvereines Otzenhausen geben ihm das Startsignal. Ab dann wird bis Dienstag, 20. September, auf dem großen Kirmesplatz im Festzelt mit Musik kräftig gefeiert

Primstal. Das erste Fass Bier der Primstaler Kirmes schlägt am Freitag, 16. September, 19 Uhr, Ortsvorsteher Kurt Rech im Festzelt an. Zwei Salven der Böllerschützen des Schützenvereines Otzenhausen geben ihm das Startsignal. Ab dann wird bis Dienstag, 20. September, auf dem großen Kirmesplatz im Festzelt mit Musik kräftig gefeiert. Ausrichter der Gastronomie und der Musikdarbietungen sind in diesem Jahr die Tischtennisfreunde und der VFL Primstal. Der fünf Tage dauernde Kirmesmarathon nimmt nun seinen Lauf.Ab 21 Uhr spielen die Kappellen Penny-Boys und Spirit Wanted.

Am Samstag, 17.September, spielt ab 20 Uhr die Partyband Foolin`around. Der Höhepunkt der kirchlichen Feier der Pfarrei Kreuzerhöhung ist die Sakramentsprozession zum Kleser-Kreuz in der Mettnicher Straße ab 9.30 Uhr und das anschließende Hochamt am Sonntag, 20. September. Ab zehn Uhr ist Frühschoppen der Jahrgänge. Ab zwölf Uhr wird Mittagessen serviert und am Nachmittag Kaffee und Kuchen. Um 19 Uhr geht es weiter mit DJ-Entertainment Markus.

Der Montagvormittag wird gestaltet vom Unterstützungsverein Katholischer Berg- und Hüttenarbeiter. Nach dem Gottesdienst in der Pfarrkirche lädt der Verein in den Pfarrsaal zum Frühschoppen ein. Ab 17 Uhr steigt im Festzelt die Party mit der Band Five 4 Fun.

Am Kirmesmontag gegen 14 Uhr ist Hammeltanz. Am Dienstag 22. September Kirmestreiben mit ermäßigten Preisen bei den Fahrgeschäften. Um 19 Uhr Kirmesbeerdigung und Übergabe der Kirmes an den neuen Kirmesjahrgang. Zu allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei. red