1. Saarland

In Neunkirchen fliegen die Fäuste bei der Boxgala

In Neunkirchen fliegen die Fäuste bei der Boxgala

Neunkirchen. Wer auf boxerische Schonkost steht, wie sie häufig im TV übertragen wird, sollte an diesem Samstag einen großen Bogen um die Hirschberghalle in Furpach machen. Wer eine wüste Prügelei erwartet, ist ebenfalls an der falschen Adresse, wenn der Boxclub Neunkirchen seine Gala veranstaltet

Neunkirchen. Wer auf boxerische Schonkost steht, wie sie häufig im TV übertragen wird, sollte an diesem Samstag einen großen Bogen um die Hirschberghalle in Furpach machen. Wer eine wüste Prügelei erwartet, ist ebenfalls an der falschen Adresse, wenn der Boxclub Neunkirchen seine Gala veranstaltet. Wer den Boxsport aber als Sport versteht, bei dem sich zwei Kontrahenten gegenüberstehen und versuchen, mit technischer, taktischer und konditioneller Überlegenheit den anderen auf die Bretter zu schicken, der ist genau richtig. "Ich kenne keine Box-Veranstaltung, bei der die Stimmung so geil ist, wie bei dieser", sagt Ata Dogan, der bei der letzten Gala der Neunkircher vor zwei Jahren den Hauptkampf im Kickboxen bestritt. Mit einer Platzwunde über dem Auge musste Dogan frühzeitig das Handtuch werfen. In diesem Jahr will der 36-Jährige gegen seinen Kontrahenten Josef Obselo aber als Sieger aus dem Ring steigen. "Diesmal trete ich wieder im Boxen an. Besinne mich also auf das, was ich am besten kann", sagt der Supermittelgewichtler. Dass er zwei Jahre warten musste, hat einen Grund: "Wir wollen diese Gala nur dann veranstalten, wenn wir auch die boxerische Klasse liefern können", sagt Norbert Reinermann, der Cheftrainer des BC. In diesem Jahr kann sich die Liste der Kämpfer sehen lassen. Unter den 16 Sportlern aus dem eigenen Club findet sich auch Senad Gashi - das derzeit größte saarländische Talent. Der 20-Jährige trifft in der Klasse bis 81 Kilo auf Daniel Paul, den dritten der deutschen Meisterschaft. pra