1. Saarland

In Homburg Baubeginn für neue Kinder- und Jugendpsychiatrie

In Homburg Baubeginn für neue Kinder- und Jugendpsychiatrie

Homburg. Acht Millionen Euro wird der Neubau der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie am Homburger Universitätsklinikum (UKS) kosten. Am Freitag begannen die Bauarbeiten. Mit dem Neubau hinter dem bestehenden "Altbau" soll ein als Atrium gefasstes neues Gebäude einem steigenden Bedarf an Behandlungsmöglichkeiten Rechnung tragen

Homburg. Acht Millionen Euro wird der Neubau der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie am Homburger Universitätsklinikum (UKS) kosten. Am Freitag begannen die Bauarbeiten. Mit dem Neubau hinter dem bestehenden "Altbau" soll ein als Atrium gefasstes neues Gebäude einem steigenden Bedarf an Behandlungsmöglichkeiten Rechnung tragen. Dies unterstrich Professor Alexander von Gontard, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, in seiner Begrüßung. Der Ärztliche Direktor, Professor Wolf-Ingo Steudel, nannte im Beisein von Staatskanzlei- und UKS-Aufsichtsratschef Jürgen Lennartz (CDU) den Neubau einen "Ausdruck der Exzellenz der Kinder- und Jugendpsychiatrie am Standort des UKS". Bis 2013 solle die stationäre Behandlung als Knotenpunkt im Therapie-Netzwerk, zusammen mit der Allgemeinen Ambulanz, den Spezialambulanzen und der Tagesklinik, "zeitgemäß aufgestellt" sein. red