In der neuen Kita sollen 2013 erstmals Kinder spielen

In der neuen Kita sollen 2013 erstmals Kinder spielen

Jägersfreude. Große Freude herrscht zurzeit in Jägersfreude. Der Saarbrücker Bildungsdezernent Erik Schrader hat gestern einen Zuwendungsbescheid für die Kindertageseinrichtung (Kita) Jägersfreude bekommen: Die städtische Kita Jägersfreude wird für rund 2,36 Millionen Euro neu gebaut. Das teilte am Mittwoch die Pressestelle der Landeshauptstadt mit

Jägersfreude. Große Freude herrscht zurzeit in Jägersfreude. Der Saarbrücker Bildungsdezernent Erik Schrader hat gestern einen Zuwendungsbescheid für die Kindertageseinrichtung (Kita) Jägersfreude bekommen: Die städtische Kita Jägersfreude wird für rund 2,36 Millionen Euro neu gebaut. Das teilte am Mittwoch die Pressestelle der Landeshauptstadt mit.Von den Kosten trägt die Stadt Saarbrücken demnach 809 450 Euro. Über das Förderprogramm Krippenausbau bekomme die Landeshauptstadt Fördermittel von Land, Regionalverband und Bund. Das Land trage 694 500 Euro, der Regionalverband 644 550 Euro und der Bund 207 500 Euro.

"Mit dem Ausbau der Plätze in unseren Kindertagesstätten fördern wir die frühkindliche Bildung in unserer Stadt und leisten einen Beitrag zu mehr Chancengerechtigkeit. Gemäß unseres Stadtentwicklungskonzeptes legen wir dabei einen Schwerpunkt auf Betreuungsangebote für unter Dreijährige. Damit fördern wir gerade junge Familien und unterstützen sie bei der Betreuung ihrer Kinder", sagte Bildungsdezernent Schrader.

Der Umzug in das neue Gebäude ist für 2013 geplant. Der Neubau bietet 20 Krippenplätze für Kleinkinder und 77 Plätze für Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren, meldete die Stadtverwaltung gestern abschließend. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung