1. Saarland

Im Zeichen der Integration

Im Zeichen der Integration

Nohfelden. Ein Diner en blanc - Abendessen in Weiß ist nicht nur in Paris ein besonderer Abend für Menschen, die gerne stilvoll essen, sondern am Samstag, 30. Juni, ab 19 Uhr, zum ersten Mal auch in Nohfelden auf der Burg. Initiiert wird diese Aktion von dem Behindertenbeauftragten der Gemeinde Nohfelden, Herbert Meyer, und vom Förderverein für Integration

Nohfelden. Ein Diner en blanc - Abendessen in Weiß ist nicht nur in Paris ein besonderer Abend für Menschen, die gerne stilvoll essen, sondern am Samstag, 30. Juni, ab 19 Uhr, zum ersten Mal auch in Nohfelden auf der Burg. Initiiert wird diese Aktion von dem Behindertenbeauftragten der Gemeinde Nohfelden, Herbert Meyer, und vom Förderverein für Integration.Erfunden wurde das Diner Ende der 80er-Jahre in Paris. Seitdem haben auch in Deutschland Städte wie Hamburg, Berlin, Stuttgart - und Saarbrücken dem Vorbild nachgeeifert. In Nohfelden soll damit für die Integration behinderter Menschen geworben werden. "Wir wollen damit ein Zeichen setzen", erklärt die Vorsitzende des Fördervereins für Integration, Sigrid Laubenthal, und Herbert Meyer ergänzt: "Es ist schön, wenn wir mit solchen Aktionen unsere Arbeit ein bisschen bekannter machen können."

Das Diner en blanc läuft nach folgenden Regeln ab: Die Gäste bringen einen kleinen Tisch, zwei Stühle und ein dreigängiges Menü für sich mit. Es darf gerne etwas ganz Einfaches sein wie beispielsweise Oliven, oder Rohkost als Vorspeise, eine Kleinigkeit als Hauptspeise und ein Joghurt oder Ähnliches als Nachspeise. Natürlich dürfen bei diesem besonderen Abend auch die Kerzenständer, Gläser, weiße Stoffservietten, Getränke und das entsprechende Outfit nicht fehlen. Wunderkerzen und Musikinstrumente zur Unterhaltung sind ebenfalls wünschenswert. "Und das Besondere an der Sache ist", unterstreicht Laubenthal, "dass alles in Weiß gehalten wird, die Kleider, das Tischtuch, das Geschirr und alles, was man sonst noch so mitnehmen möchte. Es darf aber auch gerne mit Schwarz kombiniert werden." Um 19.30 Uhr sollten alle Tische aneinandergereiht sein, damit das Diner en blanc gemeinsam, ganz im Zeichen der Integration, beginnen kann. Sigrid Laubenthal: "Wir würden uns über zahlreiche Gäste in diesem Sinne sehr freuen". Anmeldungen sind nicht erforderlich. se/vsc

Infos bei Sigrid Laubenthal, unter der Telefonnummer (0 68 52) 99 18 65.