Im Saarland werden seltener und günstigere Autos geklaut

Neue Zahlen : Im Saarland werden seltener und günstigere Autos geklaut

Die Zahl der Autodiebstähle im Saarland ist im vergangenen Jahr um fast ein Fünftel zurückgegangen. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft registrierte lediglich 78 Diebstähle von kaskoversicherten Pkw.

Das waren 18,8 Prozent weniger als 2016.

Bezogen auf die Zahl der registrierten Autos ist das Saarland nach Bayern und Baden-Württemberg damit das ungefährlichste Bundesland. Auf 1000 registrierte Personenwagen kamen hierzulande 0,1 Diebstähle – der Bundesschnitt liegt bei 0,5. Die Versicherer zahlten den Diebstahlopfern im Saarland im Schnitt 8939 Euro,  das ist von allen Ländern der niedrigste Schadenswert.

Bundesweit wurden im vergangenen Jahr 17 493 kaskoversicherte Pkw gestohlen, ein Rückgang von vier Prozent. Die durchschnittliche Entschädigung für jeden Diebstahl erreichte mit rund 18 500 Euro einen Höchststand. Den Gesamtschaden geben die Versicherer mit knapp 324 Millionen Euro an.

Mehr von Saarbrücker Zeitung