1. Saarland

Im Saarland ist alles anders

Im Saarland ist alles anders

GleitschirmfliegerIm Saarland ist alles andersZur Berichterstattung über Konflikte zwischen Gleitschirmfliegen und JagdIch komme mir vor wie in einem Kindergarten: "Ich esse meine Suppe nicht, nein, ich will sie nicht. Ich will die Flieger nicht, sie müssen weg." Ich verstehe nicht, warum das saarländische Wild so reagiert

Gleitschirmflieger

Im Saarland ist

alles anders

Zur Berichterstattung über Konflikte zwischen Gleitschirmfliegen und Jagd

Ich komme mir vor wie in einem Kindergarten: "Ich esse meine Suppe nicht, nein, ich will sie nicht. Ich will die Flieger nicht, sie müssen weg." Ich verstehe nicht, warum das saarländische Wild so reagiert. Im Schwarzwald fliegen die Gleitschirmflieger überall, auch über Wälder, teilweise mit Motor. In Oppenau sind drei Startplätze, die niemanden stören. Die Bewohner des Ortes sehen das als Bereicherung an.

Nur hier im Saarland ist alles anders. In Nonnweiler haben sie den Stausee für die Sporttaucher gesperrt, da es jetzt ein Trinkwasserreservoir ist. Fast alle großen Tauchseen sind Trinkwasserreservoire, aber alle für die Taucher zugänglich. Nur im Saarland ticken die Uhren anders.

Die Saarländer verschmutzen das Wasser und verunsichern das Wild. Ihr lieben Jäger, informiert euch mal, wie es in anderen Fluggebieten ist, bevor ihr die Flieger verscheucht. Die Autofahrer, die an Waldgebieten vorbeifahren, machen wesentlich mehr Lärm. Nur da ihr auch Autofahrer seid, stört euch das nicht. Komisch.

Wir finden das toll, wenn die Gleitschirmflieger über unser Haus fliegen. Wir gehen in den Garten und winken ihnen zu. Von Fluglärm kann da überhaupt keine Rede sein.

Ubrigens: Der Flugplatz ist super aufgeräumt, und es liegt auch kein Müll herum.

Hannelore und Kurt Huwig, Schmelz