Im Laufschritt Bergbaugeschichte aktiv erleben

Im Laufschritt Bergbaugeschichte aktiv erleben

Camphausen/Von der Heydt. Man kann es als "laufende Erinnerung" zum Ende des Bergbaus in diesem Jahr verstehen: Denn bis zum Anfang des vorigen Jahrhunderts erreichten viele Bergleute ihre Arbeitsstätte über Bergmannspfade zu Fuß. Tag für Tag und Jahr um Jahr marschierten sie auf den "schwarzen Wegen" zur weit entfernten Grube

Camphausen/Von der Heydt. Man kann es als "laufende Erinnerung" zum Ende des Bergbaus in diesem Jahr verstehen: Denn bis zum Anfang des vorigen Jahrhunderts erreichten viele Bergleute ihre Arbeitsstätte über Bergmannspfade zu Fuß. Tag für Tag und Jahr um Jahr marschierten sie auf den "schwarzen Wegen" zur weit entfernten Grube. Sie wurden "Hartfüßler" genannt, bis heute ein Ehrenname.Eine ganz besondere Laufveranstaltung soll nun an diese Zeit erinnern. Am kommenden Sonntag, 13. Mai, findet im denkmalgeschützten Ensemble des Saarbrücker Stadtteils Von der Heydt (ehemalige Bergwerksdirektion, Schlafhäuser, Grubensiedlung) der 1. RAG-Hartfüßler-Trail statt.

Verschiedene Laufstrecken (6,5 Kilometer, zwölf km, 30 km, und 55 km) verbinden auf ehemaligen Bergmannspfaden die verschiedensten Relikte des Saarbergbaus. Die interessanten Strecken sollen dazu beitragen, 250 Jahre Industriegeschichte erlebbar zu machen, heißt es in einer Pressemitteilung der RAG.

Dazu erschließt der Hartfüßler-Trail markante Orte, wie die alten Grubensiedlungen Von der Heydt, Camphausen und Brefeld. Er führt die Teilnehmer auf spannenden Single-Trails durch verwunschene Täler des Erholungsraumes Saarkohlenwald (Urwald vor den Toren der Stadt) und vorbei an ehemaligen Absinkweihern und Bergwerksanlagen. Eine besondere läuferische Herausforderung stellen die bizarren Halden dar, die bei entsprechendem Wetter eine Aussicht bis weit über die Landesgrenzen hinaus präsentieren.

Am Start und Ziel in Von der Heydt erwartet die Besucher ein vielfältiges Austellungs- und Unterhaltungsprogramm zum Thema Bergbau und Saarkohlenwald. Die Trails 6,5 und zwölf Kilometer sind für trainierte Anfänger und Gelegenheitsläufer, aber auch für schnelle Crossläufer ausgelegt. Sie werden auch für Nordic Walker und Wanderer geöffnet. Die 30-km- und 55-km-Trails sind für erfahrene "Hartfüßler" und solche, die es noch werden wollen. red

Anmeldung und weitere Informationen im Internet.

hartfuessler-trail.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung