Im Haus der Begegnung wird es bald einen Einkaufsservice geben

Im Haus der Begegnung wird es bald einen Einkaufsservice geben

Das Mehrgenerationenhaus „Haus der Begegnung“ gehört zu den sieben vorgeschlagenen Projekten aus dem Saarland, die in das Förderprogramm „Anlaufstellen für ältere Menschen“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend aufgenommen wurden. Die Einrichtung hat verschiedene Projekte beantragt – eines davon ist ein Einkaufsservice, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Dieser Service startet am Donnerstag, 6. Februar, 9 Uhr.

Diesen Dienst können Senioren nutzen, die kein Fahrzeug besitzen und auch nicht mehr mobil sind. Die Teilnehmer werden direkt von zu Hause abgeholt. Der Fahrer ist beim Ein- und Aussteigen behilflich. In umliegenden Geschäften können die Gäste gemütlich selbst einkaufen, bei Bedarf hilft auch eine Begleitperson bei den Einkäufen, heißt es in der Mitteilung weiter. Anschließend werden die Senioren auch wieder nach Hause gebracht, und alle Waren natürlich auch in die Wohnung getragen.

Anmeldungen werden bis kommenden Mittwoch, 22. Januar, 13 Uhr, unter der Telefonnummer (0 68 41) 9 34 99 22 entgegengenommen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung