Im Einsatz für Menschen in Not

Wadern. Tradition hat beim Technischen Hilfswerk (THW), Ortsgruppe Wadern, der alljährliche Familienabend, zu dem Ortsbeauftragter Wolfgang Birtel zahlreiche Helferinnen und Helfer, darunter mit 71 Jahren den dienstältesten Helfer Gerhard Königs, begrüßte

Wadern. Tradition hat beim Technischen Hilfswerk (THW), Ortsgruppe Wadern, der alljährliche Familienabend, zu dem Ortsbeauftragter Wolfgang Birtel zahlreiche Helferinnen und Helfer, darunter mit 71 Jahren den dienstältesten Helfer Gerhard Königs, begrüßte. "Unsere Arbeit war nicht einfach, aber gemeinsam konnten alle Probleme im zu Ende gehenden Jahr bewältigt werden", dankte Birtel den Helfern für ihren freiwilligen Dienst. So wurde unter anderem ein Auto bei Hochwasser aus der Prims gehoben, erst kürzlich leuchtete das THW für das LKA Saarbrücken einen Tatort in Nunkirchen aus.Aber auch zur Unterstützung von Feuerwehren, Polizei und Rotem Kreuz rücken die THW-Helfer aus. Darüber hinaus gibt es nahezu wöchentlich Aus- und Fortbildungen.

Die Ortsgruppe zählt 61 Einsatzkräfte, dazu eine Jugendgruppe mit Leuten im Alter von zwölf bis 17 Jahren, betreut von Katja Rohles. Sechs Nachwuchskräfte wurden in diesem Jahr in die Aktiven-Gruppe übernommen. "Damit sind wir der größte Ortsverband im Kreis Merzig-Wadern", betonte Birtel stolz.

Im Mittelpunkt stand die Ehrung langjähriger THW-Mitglieder. Peter Bollbach von der THW-Geschäftsstelle Merzig nahm diese vor. "Lob und Dank spreche ich allen zu Ehrenden für ihre Treue zum THW aus, verbunden mit der Hoffnung, dass ihr noch recht lange bei der Stange bleibt", gratulierte Bollbach und überreichte Ehrennadel und -urkunde an Ewald Molitor (Wadrill) für 40-jährige Zugehörigkeit. Weitere Ehrungen schlossen sich an (siehe Info).

Auf einen Blick

Neben Ewald Molitor wurden weitere THW-Helfer geehrt: 30 Jahre sind Josef Dickmann (Morscholz), Elke Behles (Löstertal) und Michael Gebel (Dagstuhl) dabei. Für 20-jährige Treue wurden Hans Martin Gräff (Lockweiler) und Thorsten Klein (Löstertal) geehrt, für zehnjährige Mitarbeit wurden Benedikt Seyler (Gehweiler), Sandro Marmitt (Wadrill), Lukas Petit (Wadern) und Katja Rohles (Dagstuhl) ausgezeichnet. eb

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort