Hungermarsch führt von Ormesheim nach Wittersheim

Hungermarsch führt von Ormesheim nach Wittersheim

Mandelbachtal. Die katholischen Pfarreien von Mandelbachtal sowie Ensheim und Eschringen führen am Sonntag, 27. März, den 25. Internationalen Hungermarsch durch. Unterstützt werden die Projekte Kinderhilfe Surabaya (Schwester Hugoline), Missionshilfe Papua-Neuguinea (Schwester Ingeburg Pircher) und Indienhilfe (Pfarrer Onil D'Souza). Schirmherr ist Bürgermeister Herbert Keßler

Mandelbachtal. Die katholischen Pfarreien von Mandelbachtal sowie Ensheim und Eschringen führen am Sonntag, 27. März, den 25. Internationalen Hungermarsch durch. Unterstützt werden die Projekte Kinderhilfe Surabaya (Schwester Hugoline), Missionshilfe Papua-Neuguinea (Schwester Ingeburg Pircher) und Indienhilfe (Pfarrer Onil D'Souza). Schirmherr ist Bürgermeister Herbert Keßler. Der Auftakt des Hungermarsches erfolgt um zehn Uhr mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Mauritius Ormesheim. Danach setzen sich die Teilnehmer zum Marsch in Bewegung. Ziel ist Wittersheim. Dort ist in der Festhalle Mittagsrast. Nach dem Essen geht es zurück nach Ormesheim. Im Dorfgemeinschaftshaus ist Abschluss mit Kaffee und Kuchen. Mit dem Hungermarsch soll ein Beitrag zur Überwindung von Hunger und Krankheit in der Welt geleistet werden. Auch wer keine Gelegenheit hat, am Marsch teilzunehmen, kann sich an der Hilfsaktion beteiligen. redInfos beim Katholischen Pfarramt Ormesheim, Telefon (0 68 93) 8 01 20, E-Mail: kath.pfarramt.ormesheim@web.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung