HSV Püttlingen hat den Klassenverbleib sicher

HSV Püttlingen hat den Klassenverbleib sicher

Das drittletzte Saisonspiel ist am vergangenen Samstagabend zwar mit 28:35 (14:17) beim Tabellendritten HSG Wittlich verloren gegangen, doch der HSV Püttlingen kann trotzdem schon für die kommende Spielzeit in der Handball-Oberliga der Frauen planen. Bei noch vier zu vergebenen Punkten beträgt der Abstand auf den Viertletzten, den TV Hauenstein, fünf Zähler.

Püttlingen hat den Klassenverbleib also geschafft.

Beim Tabellenzweiten Wittlich zeigte sich die Mannschaft von HSV-Trainer Hans-Werner Müller zwar forsch und kämpferisch, geriet aber mit fortschreitender Dauer des Spiels immer mehr ins Hintertreffen. So führten die Gäste aus Püttlingen nach einer Viertelstunde mit 11:5, bevor Wittlich Auszeit nahm. Bis zur Halbzeit drehte die aufstiegsambitionierte Heimmannschaft das Spiel auf 17:14. In Halbzeit zwei verkürzte Püttlingen bis auf 23:25. Doch wieder zeigte Wittlich den besseren Schlussspurt. Am Endstand ein klares 35:28 für die Gastgeberinnen, was die Leistung der Püttlingerinnen nicht schmälern soll. Voraussichtlich wird der Oberligist seine zweite Saison in der Klasse auf Tabellenplatz zehn abschließen.

An diesem Samstag um 19.30 Uhr spielt der HSV Püttlingen beim Tabellenführer TV Bassenheim. Abgeschlossen wird die Saison am Samstag, 27. April, wenn der Tabellenfünfte DJK Marpingen ab 20 Uhr zum Saar-Derby bittet.