HSG Völklingen kommt beim VTV Mundenheim unter die Räder

HSG Völklingen kommt beim VTV Mundenheim unter die Räder

Herrenhandball-Oberligist HSG Völklingen hat am Samstag beim VTV Mundenheim eine 27:40 (14:19)-Klatsche kassiert. Trainer Berthold Kreuser musste beim Tabellenfünften auf wichtige Akteure verzichten.

Neben den Langzeitverletzten Norbert Petö und Marvin Mebus fehlten Jens Ehrich wegen einer Handverletzung und Peter Walz, der sich mit der A-Jugend auf das Viertelfinale der deutschen Meisterschaft vorbereitet.

Trotz der Niederlage bleibt Völklingen auf Platz elf und hat weiterhin drei Punkte Vorsprung auf den Zwölften TuS Kaiserslautern-Dansenberg, die am Samstag eine 26:33-Schlappe beim TV Bitburg einstecken mussten. Falls der TV Hochdorf aus der 3. Liga absteigen würde, wäre der zwölfte Platz in der Oberliga ein Abstiegsrang. In den verbleibenden beiden Saisonspielen erwartet Völklingen am kommenden Samstag, 19.30 Uhr, den Tabellenzweiten TSG Haßloch und am letzten Spieltag muss die HSG am 11. Mai um 19.30 Uhr zum Tabellensiebten TV Nieder-Olm.

Mehr von Saarbrücker Zeitung