HSG Völklingen kommt bei der SG Saulheim unter die Räder

HSG Völklingen kommt bei der SG Saulheim unter die Räder

Völklingen. Nach zwei Siegen in Serie musste die HSG Völklingen am Samstagabend eine klare Niederlage in der Handball-Oberliga RPS einstecken. Die Mannschaft von Trainer Berthold Kreuser unterlag im Auswärtsspiel bei der SG Saulheim deutlich mit 28:42. In der Tabelle bleibt Völklingen auf Platz fünf, da die Konkurrenz vom TuS Kaiserslautern-Dansenberg nur zu einem Unentschieden kam

Völklingen. Nach zwei Siegen in Serie musste die HSG Völklingen am Samstagabend eine klare Niederlage in der Handball-Oberliga RPS einstecken. Die Mannschaft von Trainer Berthold Kreuser unterlag im Auswärtsspiel bei der SG Saulheim deutlich mit 28:42. In der Tabelle bleibt Völklingen auf Platz fünf, da die Konkurrenz vom TuS Kaiserslautern-Dansenberg nur zu einem Unentschieden kam.Kreuser sprach vom bis dato schlechtesten Spiel seiner Truppe: "Die ersten zehn Minuten waren noch in Ordnung. Danach haben wir innerhalb von einer Minute drei Gegentreffer kassiert. Da war das Spiel schon gelaufen." Der Völklinger Trainer konnte dem Spiel seiner Mannschaft in der Folge nichts Positives abgewinnen: "Das waren 50 Minuten Totalausfall. Die SG Saulheim kam immer wieder zu ganz einfachen Toren. Meine Mannschaft hat ihre Stärken komplett vermissen lassen."

Das nächste Spiel bestreitet die HSG gegen Tabellenführer SF Budenheim. Kreuser fordert vor der Partie eine 180-Grad-Wende seiner Mannschaft: "Da erwarte ich, dass wir wieder Handball arbeiten und unser wahres Potenzial abrufen." skr

Mehr von Saarbrücker Zeitung