HSG-Trainer Wegmann: "Wollen unseren Zuschauern was bieten"

HSG-Trainer Wegmann: "Wollen unseren Zuschauern was bieten"

Marpingen. Die Bank 1 Saar Handball-Trophy geht in die erste Hauptrunde - und das auch für die Handballer der HSG Nordsaar. An diesem Samstag um 20 Uhr treffen sie auf den HC Dillingen/Diefflen. Mit dem Saarlandligisten kommt kein einfacher Gegner in die Sporthalle Marpingen: Momentan liegt der HCD in der Liga auf dem fünften Tabellenplatz und somit einen Platz vor Nordsaar

Marpingen. Die Bank 1 Saar Handball-Trophy geht in die erste Hauptrunde - und das auch für die Handballer der HSG Nordsaar. An diesem Samstag um 20 Uhr treffen sie auf den HC Dillingen/Diefflen. Mit dem Saarlandligisten kommt kein einfacher Gegner in die Sporthalle Marpingen: Momentan liegt der HCD in der Liga auf dem fünften Tabellenplatz und somit einen Platz vor Nordsaar. Zwar konnten die Nordsaarmänner ihr Rundenspiel mit 31:27 gewinnen, doch HSG-Trainer Manfred Wegmann (Foto: SZ) weiß, dass das nur wenig über die Siegeschancen seiner Mannschaft im kommenden Spiel aussagt: "Wir haben uns damals schwer getan. Dillingen hat uns einige Probleme gemacht." Probleme bereiten Wegmann auch seine Verletzten: Timo Klein fällt wegen einer Entzündung im Handgelenk weiter aus, und auch Torwart Michael Jünke kann wegen Muskelproblemen im Arm noch nicht eingesetzt werden. Außerdem sind Jan Böing, Holger Schneider und Julian Molter angeschlagen. Wegmann: "Am Samstag werden wohl eher diejenigen zum Einsatz kommen, die bisher noch nicht so viele Spielanteile hatten. Ich will die Verletzten schonen." Doch sollte es eng werden, werden wohl auch Böing und Schneider spielen. Denn eine Niederlage könnten die Nordsaarspieler nur schwer hinnehmen. Wegmann: "Wir wollen immer gewinnen. Außerdem ist es ein Heimspiel. Da wollen wir den Zuschauern was bieten." sih

Mehr von Saarbrücker Zeitung