1. Saarland

Homburger Speedskater super in Fahrt

Homburger Speedskater super in Fahrt

Homburg. Der Eis- und Rollsportclub (ERC) Homburg richtete auf seiner Hausbahn in den Schrebergärten das viertägige Speedskating- und Inline-Event aus. Dabei ging es um den HRIV-Future-Cup, die offenen Homburger Stadtmeisterschaften, den Straßenlauf für Lizenz- und Freizeitläufer, das 16. Internationale Kriterium und die süddeutschen Meisterschaften

Homburg. Der Eis- und Rollsportclub (ERC) Homburg richtete auf seiner Hausbahn in den Schrebergärten das viertägige Speedskating- und Inline-Event aus. Dabei ging es um den HRIV-Future-Cup, die offenen Homburger Stadtmeisterschaften, den Straßenlauf für Lizenz- und Freizeitläufer, das 16. Internationale Kriterium und die süddeutschen Meisterschaften. Das Wetter spielte insgesamt mit. Lediglich an einem Abend wurden auf Grund von Regenfällen einige Rennen auf den nächsten Morgen verschoben.Mammutveranstaltung "Das war natürlich für unseren Verein eine richtige Mammutveranstaltung. Vier Tage lang war der gesamte Verein mit eingebunden, um die komplette Organisation zu bewältigen. Wir sind sehr zufrieden", erklärte ERC-Geschäftsführer Stephan Heß nach dem letzten Rennen. Im Mittelpunkt der vier Tage standen die süddeutschen Meisterschaften. Hierbei bewiesen die Läuferinnen und Läufer des ERC, dass mit ihnen auch auf nationaler Ebene zu rechnen ist. Einen riesigen Erfolg feierte Erik Heß, der sich über die 3000-Meter-Distanz der Jugendklasse den süddeutschen Titel holte. Hinzu kamen drei weitere Silbermedaillen über 300, 1000 und 2000 Meter. Über 3000 Meter ließ er den starken Simon Albrecht von Blau-Gelb Groß-Gerau, der sich in den drei übrigen Rennen durchsetzte, hinter sich. Der ERC freute sich aber auch noch über einen weiteren süddeutschen Meister. So setzte sich bei den Senioren 40 Stephan Ferrang über 1500 Meter an die Spitze des Klassements. Silber holte er im 3000-Meter-Rennen und Bronze über 1000 Meter. Außerdem setzte er sich in der Aktiven-Seniorenstaffel zusammen mit seinen Vereinskameraden Frederic Blau und Frank Weinberg durch. Das war bereits der dritte süddeutsche Titel für die Homburger Speedskater. In der weiblichen Jugendklasse hielt Anne Schiefer mit zwei Silbermedaillen über 1000 und 2000 Meter die Homburger Vereinsfahnen hoch. Einen weiteren zweiten Platz ergatterte sie in der Jugendstaffel an der Seite von Klara Scheidhauer und Erik Heß. Und Heike Zintel hatte bei den Senioren 30 drei Mal gegen Silke Helbach aus Darmstadt das Nachsehen, freute sich aber über die zahlreichen Silbermedaillen. Und schließlich hatte auch die Juniorenstaffel mit Laura Sachs, Anna Scheidhauer und Jana Förderer mit Rang drei einen guten Tag erwischt. Nun bereiten sich die ERC-Cracks auf die deutschen Meisterschaften der Jugend und Junioren am 21. und 22. Juni in Anklam vor. Dort werden vermutlich Erik Heß, dem Titelchancen eingeräumt werden, Anne Schiefer, Anna Scheidhauer, Christin Sachs, Jana Förderer und Laura Sachs an den Start gehen.