1. Saarland

Homburger Bächle startet bei der Deutschland-Rallye

Homburger Bächle startet bei der Deutschland-Rallye

Homburg. Von Freitag bis Sonntag findet mit der ADAC-Rallye Deutschland der neunte von 13 Läufen zur Rallye-Weltmeisterschaft statt. Wieder stehen vom Showstart vor der ehrwürdigen Porta Nigra bis hin zur spektakulären letzten Sonderprüfung in der Trierer Innenstadt drei Tage bester Motorsport auf dem Programm

Homburg. Von Freitag bis Sonntag findet mit der ADAC-Rallye Deutschland der neunte von 13 Läufen zur Rallye-Weltmeisterschaft statt. Wieder stehen vom Showstart vor der ehrwürdigen Porta Nigra bis hin zur spektakulären letzten Sonderprüfung in der Trierer Innenstadt drei Tage bester Motorsport auf dem Programm. Es geht über die selektiven Wertungsprüfungen durch die Weinberge entlang der Mosel, über den Truppenübungsplatz bei Baumholder und über die schnellen Strecken im nördlichen Saarland.Am Start werden auch das Team Christian Bächle aus Homburg und Isabelle Brack aus Heusweiler sein, die unter der Bewerbung des ADAC Saarland mit einem Suzuki Swift Sport Gruppe N ins Rennen gehen. Eingesetzt wird das Fahrzeug mit der Startnummer 84 von Schmack Motorsport. "Der Swift ist schon startklar, von uns aus könnte es bereits losgehen", gibt Manfred Schmack grünes Licht für den WM-Start. Auch Team-Koordinator Hans-Peter Simon von Suzuki Deutschland sieht dem deutschen Rallye-Highlight optimistisch entgegen: "Wie Manfred und seine Jungs sind wir für den WM-Lauf optimal gerüstet und treten mit einem klar strukturierten, rund zehnköpfigen Team an. So dürften wir für alle Eventualitäten gerüstet sein."

Isabelle Brack, die vor der Deutschland-Rallye noch am legendären Bergrennen am Pikes Peak teilnahm, erklärt: "Wir sind glücklich, dass wir wieder vor dieser gigantischen Kulisse fahren dürfen." Und auch Christian Bächle vom Homburger Automobilclub meint: "Die Vorfreude wächst jeden Tag." red