| 20:28 Uhr

Saarpfalz-Kreis
Zusammenspiel von Frau und Beruf

Mutter mit Kind auf der Arbeit. In der modernen Arbeitswelt ist dies durchaus möglich.
Mutter mit Kind auf der Arbeit. In der modernen Arbeitswelt ist dies durchaus möglich. FOTO: dpa/dpaweb / A3587 Ronald Wittek
Saarpfalz-Kreis. Leben, Wissen und Erfolg: Koordinierungsstelle im Saarpfalz-Kreis hat besondere Veranstaltungen im Monat März. Von red

In den Mentoring-Prozessen der vergangenen Jahre wurden viele Fragen aufgeworfen und teilweise beantwortet, die die individuelle Gestaltung des Lebens, die Bewältigung von Krisen, berufliche und persönliche Weichenstellungen und verschiedene Wege zur Zufriedenheit betreffen. Dies teilt die Koordinierungsstelle des Saarpfalz-Kreises mit. Hier hat sich immer wieder gezeigt, dass es sich lohnt, den einzelnen Themen intensiver nachzugehen, die sich immer wieder neu stellen. Insbesondere für die Teilnehmerinnen früherer Mentoring-Prozesse, aber auch für alle Interessierten, bietet dieses Seminar Wissensimpulse zu Themen wie Mut, Resilienz, Vertrauen, Selbstwertgefühl, die mit gewohnt hohem Selbsterfahrungsanteil gemeinsam bearbeitet werden. Dozentin ist Dorothee Neurohr-Gebhardt, Lehrerin, Supervisorin und Coach. Das Seminar findet am Samstag, 17. März, von 9.30 bis 12.30 Uhr im Frauenforum am Homburger Scheffelplatz statt. Die Gebühr beträgt 55 Euro/42 Euro ermäßigt für Teilnehmerinnen der Koordinierungsstelle, 20 Euro für Teilnehmerinnen des Mentorings/Coachings, 92 Euro/70 Euro ohne ESF-Förderung.


15 bis 20 Prozent der Menschen sind hochsensibel, hochsensitiv oder hochbegabt, in unterschiedlichster Ausprägung. Oft werden diese Fähigkeiten von Kindheit an abgewertet: „Sei nicht so empfindlich. Was Du schon wieder fühlst. Du mit Deinen Vorahnungen“. Die tiefe Wahrnehmungsfähigkeit der Sinne ist eine Kostbarkeit und sollte entwickelt werden (Literatur-Beispiel: A. Heintze „Außergewöhnlich normal“). Wie können wir lernen, auf unser Herz und die Intuition zu hören? Wie gehen wir mit unseren Talenten um? Wie schützen wir uns? Viele Menschen mit besonderen Begabungen lassen ihr Potenzial verkümmern, vielleicht ist es jetzt an der Zeit, das zu ändern? Dieses Seminar bietet verbalen Austausch, mentale Übungen, Körperreisen und bei Bedarf Entspannungs- und/oder Klangreisen. Dozentin ist Ingrid Niegel, Staatlich geprüfte Gesangs-/Klavierpädagogin, Sängerin, Musiktherapeutin, Heilpraktikerin für Psychotherapie. Der Kurs findet ab Dienstag, 20. März, von 19 bis 20.30 Uhr im Frauenforum am Scheffelplatz statt. Die Gebühr beträgt 60 Euro/45 Euro (erm.).

Nähere Informationen und Anmeldung bis Samstag, 10. März, beim Frauenbüro des Saarpfalz-Kreises unter der Telefonnummer (0 68 41) 104 71 38 oder per E-Mail: frauenbuero@saarpfalz-kreis.de