| 20:18 Uhr

Wolfgang Baus zeigt Impressionen aus Südamerika

Altstadt. Impressionen aus Südamerika, namentlich aus Brasilien, Argentinien und Chile, stehen im Mittelpunkt des Vortrags, mit dem die Altstadter Filiale der Kreisvolkshochschule ihr Programm am Montag, 1. Februar, fortsetzt. Als Referent wird im Schulungsraum der Feuerwache Wolfgang Baus aus Limbach erwartet

Altstadt. Impressionen aus Südamerika, namentlich aus Brasilien, Argentinien und Chile, stehen im Mittelpunkt des Vortrags, mit dem die Altstadter Filiale der Kreisvolkshochschule ihr Programm am Montag, 1. Februar, fortsetzt. Als Referent wird im Schulungsraum der Feuerwache Wolfgang Baus aus Limbach erwartet. Berufsbedingt war Wolfgang Baus häufig in den drei Staaten unterwegs, und präsentieren wird er nun im Rahmen seiner Dia- und Videoshow insbesondere die Hauptstädte der drei Länder - Brasilia, Buenos Aires und Santiago. Aber auch auf jene Ansiedlungen speziell in Brasilien wird Baus zu sprechen kommen, die von Auswanderern aus Deutschland begründet worden sind, wie etwa die "deutsche" Stadt Blumenau oder die von Emigranten aus St. Wendel initiierte Stadt "Sao Vendelino". Weitere Stationen seines Streifzuges sind die Wasserfälle des Iguazu im Dreiländereck von Brasilien, Argentinien und Paraguay, ein Weingut in Chile, das sich im Besitz der französischen Rothschild-Dynastie befindet sowie ein modernes Volkswagenwerk in Curitiba. Eine Stippvisite in Rio de Janeiro, nach Ansicht des Referenten "die schönste und aufregendste Stadt der Welt", fehlt ebenfalls nicht. Der Vortrag beginnt um 20 Uhr, der Eintritt dazu ist gratis. bam