Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:25 Uhr

Predigten
Über Weihnachten sehr viele Gläubige in den Kirchen

Homburg.

  Frieden, Gerechtigkeit, Solidarität und Vertrauen - dafür haben sich an Weihnachten protestantische und katholische Geistlichen in ihren Predigten in unserer Region ausgeprochen. Ob in der Stadtkirche in Homburg mit Dekan Thomas Holtmann oder in der Alexanderskirche in  Zweibrücken mit Dekan Peter Butz hieß es, die Menschen wieder auf die Weihnachtsbotschaft besinnen. Kritik äußerten sie an Nationalismus und Fremdenfeindlichkeit. In den katholischen Gemeinden  stand in den Messen der Schutz des Lebens im Mittelpunkt. An Heiligabend, am 1. und am 2. Weihnachtstag wurden die Gottesdienste von Homburg über Bexbach bis Kirkel und Bliestal von „sehr vielen Gläubigen besucht“, hieß es. Auch die Familien- und Kindergottesdienste fanden großen Anklang. Dass auch in den Abendgottesdiensten und Christmetten nach 22 Uhr noch viele Gläubige kamen, sorgte in der Region bei den Geistlichen und den vielen Helferinnen und Helfern für zufriedene Gesichter.

(jkn)