Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:09 Uhr

Stadt St. Ingbert ehrt Jo Enzweiler mit Weisgerber-Preis

Homburg/St. Ingbert. Jo Enzweiler ist Albert-Weisgerber-Preisträger. Die Preisverleihung findet am kommenden Sonntag, 10. Mai, um elf Uhr in der Stadthalle St. Ingbert statt. Die Entscheidung für den 1934 in Merzig-Büdingen geborenen Künstler fiel bereits im vergangenen Jahr. Wertschätzung und Ansehen genießt der in Wallerfangen lebende Maler nicht nur im Saarland

Homburg/St. Ingbert. Jo Enzweiler ist Albert-Weisgerber-Preisträger. Die Preisverleihung findet am kommenden Sonntag, 10. Mai, um elf Uhr in der Stadthalle St. Ingbert statt. Die Entscheidung für den 1934 in Merzig-Büdingen geborenen Künstler fiel bereits im vergangenen Jahr. Wertschätzung und Ansehen genießt der in Wallerfangen lebende Maler nicht nur im Saarland. Seine Werke haben in bekannten Sammlungen und Museen Eingang gefunden. Jo Enzweiler, der als Kunstvermittler, Hochschullehrer und Gründungsrektor der Hochschule der Bildenden Künste die kulturelle Landschaft an der Saar auch strukturell und kulturpolitisch maßgeblich mitgeprägt und gestaltet hat, ist zuallererst jedoch Künstler. Sein Oeuvre zeigt sich als äußerst konsequent und wandlungsfähig. Der Albert-Weisgerber-Preis der Stadt St. Ingbert wird alle drei Jahre verliehen. red