| 20:19 Uhr

Karriererfrühstück
Seelische Stärke als Vortragsthema

Homburg. Die Politologin, Beraterin und Resilienz-Expertin Professor Jutta Heller referiert am Sonntag, 11. März, auf Einladung des Frauenbüros des Saarpfalz-Kreises im Homburger Forum. Von

Unser Leben wird zunehmend unübersichtlicher, stressiger. Ständige Veränderungen stellen in Betrieben hohe Anforderungen an die Flexibilität und Lernfähigkeit von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen. Gleichzeitig wünschen sich viele Menschen Sicherheit und Berechenbarkeit, um besser gewappnet zu sein, schreibt die Kreisverwaltung zum Hintergrund. Das Karrierefrühstück widmet sich dieser Thematik und verspricht Rat und Hilfestellung bei Veränderungsprozessen und eine Steigerung der Belastbarkeit.


Mit Jutta Heller sei es dem Frauenbüro des Saarpfalz-Kreises gelungen, eine langjährige Beraterin und Expertin auf dem Gebiet der Resilienz, der seelischen Widerstandsfähigkeit, zu gewinnen. Sie zeige bei ihrem Vortrag auf, wie es möglich ist, mit Achtsamkeit für sich selbst und den sieben Schlüsseln der Resilienz, flexibel und „elastisch“ auf belastendende Situationen zu reagieren.

Das Karrierefrühstück wird vom Frauenbüro des Saarpfalz-Kreises, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Saarpfalz und der Koordinierungsstelle Frau & Beruf veranstaltet und findet im Rahmen des vom Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderten Mentoring-Projekts statt. Im festlich geschmückten Sitzungstrakt der Kreisverwaltung biete sich am Sonntag, 11. März, eine gute Gelegenheit, bei anregenden Gesprächen ein  Frühstück einzunehmen, beim sich anschließenden Vortrag wichtige Impulse zu erhalten, sich miteinander auszutauschen und Netzwerke zu knüpfen. Einlass ist um 9.30 Uhr, die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr mit dem Frühstücksbüffet.

Das Entgelt für Karrierefrühstück und Vortrag beträgt im Vorverkauf 15/13 Euro (ermäßigt) beziehungsweise 17/15 Euro an der Tageskasse, Kinder unter zehn Jahren sind wie immer frei. In der Zeit von 10 bis 14 Uhr wird eine Kinderbetreuung angeboten, dazu ist jedoch eine Anmeldung erforderlich.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zum Kartenvorverkauf, der bereits begonnen hat, gibt es im Frauenbüro des Saarpfalz-Kreises unter Tel. (0 68 41) 104 71 38 oder per E-Mail an frauenbuero@saarpfalz-kreis.de.