| 20:59 Uhr

Hände hoch fürs Handwerk
Handwerksbetriebe suchen Schulen zum Mitmachen

Bexbach/Saarpfalz-Kreis. (red) Die Kampagne „Hände hoch fürs Handwerk“ der Wirtschaftsförderung des Saarpfalz-Kreises (WFG)  zielt darauf ab, das Handwerk mehr in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken und es mit all seinen beruflichen Chancen und Möglichkeiten vorzustellen.

Seit nun gut zwei Jahren laufen hierzu verschiedene Aktivitäten in allen Städten und Gemeinden des Kreises. In mehreren Treffen wurden Grundlagen für eine Zusammenarbeit zwischen Schule und Handwerk gelegt, die bei dem aktuellen Workshop weiter ausgebaut wurden. Moderiert wurde die Veranstaltung von Farid El Bechkaoui vom Saar-Lor-Lux-Umweltzentrum der Handwerkskammer.


Durch den sehr guten Zuspruch zu dem Workshop wurde deutlich, dass ein großes beiderseitiges Interesse an einer weiteren Zusammenarbeit besteht. Sowohl alle Vertreter der Gemeinschaftsschulen des Kreises, wie auch die eingeladenen Handwerksbetriebe, zeigten sich offen und engagiert für die Thematik. Es wurden Inhalte für einen Leitfaden „Handwerk im Unterricht und an der Schule“ erarbeitet. Dieser Leitfaden soll als praktisches Instrument für Handwerksbetriebe und Lehrer dienen, um das Handwerk an den Schulen präsenter zu machen. Langfristiges Ziel ist, Schülerinnen und Schüler und auch deren Eltern für die Vielfalt an zukunftsträchtigen Berufsfeldern im Handwerk stärker zu begeistern und das Interesse an einer dualen Ausbildung zu wecken.

Handwerksbetriebe, die daran interessiert sind, sich an der Kampagne zu beteiligen und Schülern Einblick in ihre Betriebe zu gewähren, sind eingeladen, sich bei Doris Gaa, WFG-Geschäftsführerin, zu melden, Tel. (0 68 26) 52 02-0, E-Mail info@wfg-saarpfalz.de.