| 20:38 Uhr

Pfarrei St. Johannes
Zum Johannestag gab es die Missa in G-Dur

Rohrbach. Der Johannestag ist das Hochfest der Geburt Johannes des Täufers. Dieser Feiertag wurde am vergangenen Sonntag in der Johanneskirche in Rohrbach mit einem festlichen Gottesdienst begangen. Aus diesem Anlass gestaltete der Katholische Kirchenchor St. red

Johannes Rohrbach mit dem Pfarrorchester Rohrbach unter der Gesamtleitung von Norbert Feibel den Gottesdienst mit der Missa in G-Dur op.-80 von Max Filke (1855-1911), einem Kirchenmusiker und Komponisten, der unter anderem an der Kirchenmusikschule Regensburg studierte und von 1891 bis 1890 Chordirektor in Straubing war. Zur Gabenbereitung erklang, vom Chor fröhlich frisch gesungen, die Motette „Jauchzet dem Herrn“ aus dem Zyklus „Trauer und Trost“ von Robert Carl, einem gebürtigen Saarbrücker und Gründer des Musikverlags Carl und des Bad Godesberger Kammerchors.


Zur Kommunion spielte das Pfarrorchester das Orchesterstück „Adoration“ von Felix Borowski (1872-1956) einem britisch-amerikanischen Komponisten und Lehrer. Die Darbietungen des Kirchenchores und des Orchesters wurden von Pfarrer Marcin Brylca zum Abschluss der Messe besonders hervorgehoben und von den Kirchenbesuchern mit starkem Applaus bedacht.