| 00:00 Uhr

Zugang zu sauberem Wasser ist Thema des Frauen-Weltgebetstages

Gersheim/Blieskastel. Rund ums Wasser kreist der diesjährige Weltgebetstag der Frauen am morgigen Freitag, 7. März, mit dem Titel „Wasserströme in der Wüste“. ott

Wasser ist eine gefährdete Ressource in Ägypten, einem der wasserärmsten Länder überhaupt. Es ist auch ein Symbol der Hoffnung für Ägyptens rund zehn Prozent christliche Bevölkerung. Rund um den Erdball werden Menschen den von ägyptischen Christinnen verfassten Gottesdienst feiern. Ihre Bitten sind hochaktuell: Für alle Menschen in Ägypten - ob christlich oder muslimisch - "sollen sich Frieden und Gerechtigkeit Bahn brechen, wie Wasserströme in der Wüste" (Bibelstelle: Jes 41,18ff.).

Auch im Bliesgau finden dazu Zusammenkünfte der Frauen statt. Um 17 Uhr beginnt der Gottesdienst in der Herbitzheimer Barbarakirche. Er wird von der Gitarrengruppe Saitenklänge unter der Leitung von Susanne Hunsicker begleitet. Es schließt sich eine Begegnung im Jugendheim an. Zur gleichen Zeit wird im Reinheimer Abbé-Stock-Heim gebetet, gesungen und getanzt. Auch hier schließt sich eine Begegnung an. Auch der Generationentreff in Niedergailbach ist um 17 Uhr Begegnungsstätte, dem sich ein gemütliches Beisammensein anschließt.

Die Frauen aus Altheim, Böckweiler, Breitfurt und Pinningen finden sich in Böckweiler zusammen. Beginn ist am morgigen Freitag um 17.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus. Um 18 Uhr begegnen sich die Frauen von Gersheim und Walsheim in der katholischen Kirche von Walsheim. In Brenschelbach findet die Feier für die Frauen aus Brenschelbach und der Parr, den Orten Medelsheim, Seyweiler, Peppenkum, Utweiler und Riesweiler um 18 Uhr in der protestantischen Kirche statt.