| 20:06 Uhr

Zahlreiche Gäste beim Neujahrsempfang der CDU

Die jungen Sternsinger statteten dem Neujahrsempfang der CDU in Rentrisch einen Besuch ab. Foto: CDU Rentrisch
Die jungen Sternsinger statteten dem Neujahrsempfang der CDU in Rentrisch einen Besuch ab. Foto: CDU Rentrisch
Rentrisch. Die CDU Rentrisch konnte beim Neujahrsempfang im Kulturhaus des Stadtteils zahlreiche Gäste begrüßen. Die im November 2012 neu gewählte Vorsitzende Nadine Müller bedankte sich für das Vertrauen, das man ihr als vergleichsweise jungen Vorsitzenden eines solch erfolgreichen Ortsverbandes entgegenbringe

Rentrisch. Die CDU Rentrisch konnte beim Neujahrsempfang im Kulturhaus des Stadtteils zahlreiche Gäste begrüßen. Die im November 2012 neu gewählte Vorsitzende Nadine Müller bedankte sich für das Vertrauen, das man ihr als vergleichsweise jungen Vorsitzenden eines solch erfolgreichen Ortsverbandes entgegenbringe. Als Gastredner konnten der ebenfalls neu gewählte Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes, Pascal Rambaud, sowie der Vertreter des Saarpfalz-Kreises im saarländischen Landtag, Christian Gläser aus Homburg, begrüßt werden.


Pascal Rambaud trat für eine sach- und zukunftsorientierte Politik für die Mittelstadt ein. Die CDU St. Ingbert habe einen erfolgreichen Neuanfang gemacht. Die Querelen der Vergangenheit wolle man hinter sich lassen und sich vielmehr den wichtigen Themen, wie beispielsweise dem vorliegenden Verkehrsgutachten, mit konstruktiven Beiträgen widmen. Er forderte dazu auf, mit Anliegen und Anregungen auf die lokalen Vertreter der Parteien oder der Räte zuzugehen

Christian Gläser lieferte einen Einblick in seine ersten Erfahrungen im saarländischen Landtag. Selbstverständlich seien Themen wie die Haushaltskonsolidierung des Saarlandes, aber auch die finanzielle Ausstattung der Kommunen von besonderer Bedeutung. Die Arbeit der Landesregierung zeichne sich durch unaufgeregtes und solides Agieren aus. In guter Tradition hatten auch die Sternsinger ihren Einsatz und erhielten noch einmal einen spürbaren Spendenbeitrag zu Gunsten des diesjährigen Hilfsprojekts. red