| 20:21 Uhr

St. Ingbert
Weihnachtsstimmung macht sich in der Innenstadt breit

Vor der Engelbertkirche leuchtet der Weihnachtsbaum gleich in zwei Farben durch die Fußgängerzone.
Vor der Engelbertkirche leuchtet der Weihnachtsbaum gleich in zwei Farben durch die Fußgängerzone. FOTO: Selina Summer
St. Ingbert. Der Baum steht, die Beleuchtung hängt und weihnachtliche Musik tönt durch die Straßen. Von Selina Carolin Summer

Wer derzeit durch die Fußgängerzone schlendert, kann so richtig in Weihnachtsstimmung geraten. Rot und weiß, die traditionellen Farben, liegen in diesem Jahr für die Schaufensterdekoration wieder voll im Trend. Ob zusammen mit dunklem Tannengrün oder silbernen Akzenten: Viele Geschäfte setzen auf diesen Klassiker. Wie im vergangenen Jahr wird die Dekoration allgemein minimalistischer. Überladen und vollgestellt gibt es kaum noch. Große Weihnachtsmänner, Schleifen oder Kugeln an einfachen Bäumen aus Holz und Metall, aber auch Sterne in unterschiedlichen Größen beherrschen das Bild. Soll es dann doch etwas gewagter sein, funkelt die Dekoration gespickt mit Glitzerelementen. Passend mit schneeweißen Flocken oder Geschenkstapeln. Wesentlich mehr als im vergangenen Jahr sind Lichterketten vertreten. Inzwischen hat sich die energiesparende LED-Varianten weitestgehend durchgesetzt, viele davon sind batteriebetrieben und brauchen nicht mehr unbedingt eine Steckdose, um betrieben zu werden. Man kann sie überall anbringen: Ob in Bäumen oder an den grünen Girlanden um die Tür- und Fensterrahmen herum, aber auch in Gläsern und auf Regalbrettern.


Bei der Buchhandlung Friedrich stehen sogar Schlitten voll bepackt mit Geschenken zwischen den Büchern. Und auch in den Geschäftsräumen erwartet die Kunden oft ein wahres Winterwunderland, durch das manchmal sogar die ersten Weihnachtslieder schallen. Geschenkpapier und Bänder liegen an den Kassen: Alles ist bereit für den Geschenkekauf. Für viele Ladenbesitzer war der erste Advent letzten Sonntag der Stichtag.

In den Straßen hängt die Dekoration schon etwas länger. Vergangene Woche wurde der Weihnachtsbaum vor der Engelbertskirche aufgestellt. Ein Spektakel für die Besucher der Fußgängerzone, besonders für die Kleinsten. Mittlerweile ist auch er, wie sein Bruder vor dem Rathaus, mit seiner Lichterpracht geschmückt.



Die Sterne der Straßenbeleuchtung haben in der letzten Novemberwoche ihre Plätze eingenommen. Das LED-System ist über die Kaiserstraße, die Ludwigstraße, in der Rickertstraße und einem Stück der Alten Bahnhofstraße verteilt. Noch früher war wohl nur die kleine Holzhütte dran, die bei der Engelbertkirche Leckereien verkauft. Waffeln, Glühwein, Zimtwaffeln, Crêpes und Waffeln werden dort angboten. Wenn dann noch ein Musikant die passenden Lieder anstimmt, steht dem vorweihnachtlichen Genießen nichts mehr im Wege.