| 20:39 Uhr

CDU-Sommerfest
Vom Sommer- bis zum Brunnenfest

Der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Alexander Funk (links), CDU-Bundestagesabgeordneter Markus Uhl (2. v. li.) und St. Ingberts Ortsvorsteher Ulli Meyer (Mitte) waren wohl nicht die einzigen, die sich vergangenes Wochenende sowohl beim Sommer- als auch beim Brunnenfest zeigten.
Der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Alexander Funk (links), CDU-Bundestagesabgeordneter Markus Uhl (2. v. li.) und St. Ingberts Ortsvorsteher Ulli Meyer (Mitte) waren wohl nicht die einzigen, die sich vergangenes Wochenende sowohl beim Sommer- als auch beim Brunnenfest zeigten. FOTO: Christa Strobel
St. Ingbert. CDU in Feierlaune: Vom Sommerfest am Rischbachstollen am Freitag bis zum Brunnenfest am Sonntag in Oberwürzbach. red

Die CDU-St. Ingbert-Mitte hat auch in diesem Jahr zum traditionellen Sommerfest am Rischbachstollen geladen. Der Vorsitzende des Ortsverbandes St. Ingbert-Mitte, Frank Luxenburger, begrüßte vergangenen Freitag neben interessierten Bürgern, zahlreiche Vertreter des politischen Lebens in St. Ingbert, darunter den Generalsekretär der CDU Saar und Bundestagsabgeordneten Markus Uhl, den Fraktionsvorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion Alexander Funk, Staatssekretär Ulli Meyer, den CDU-Fraktionsvorsitzenden im Stadtrat Frank Breinig, den Landesvorsitzenden der Seniorenunion Günther Schwarz und viele Stadträte, Ortsräte, Freunde und Mitglieder der CDU.


Bürger nutzten in lockerer Atmosphäre die Gelegenheit, um mit den Mandatsträgern der CDU ungezwungen ins Gespräch zu kommen und Fragen zu stellen. Der Verein „BesucherbergwerkRischbachstollen“ bot zudem eine kühle Fahrt in den Stollen. So konnten sich die Teilnehmer unmittelbar vor Ort ein Bild des Steinkohleabbaus früherer Zeiten machen und erhielten an verschiedenen Stationen Einblicke in das bergmännische Leben zu Zeiten als noch Handarbeit vorherrschte und Grubenpferde die Kohlewagen zogen. Der Ortsvorsitzende Frank Luxenburger wies daraufhin, dass auch im Herbst wieder zahlreiche kulturelle Aktionen geplant seien: So eine öffentliche Vorstandssitzung in der Römersiedlung „Schwarzenacker“ (mit Führung) und eine Herbstwanderung am Saarbrücker Halberg.

Nur zwei Tage später, am Sonntag, feierte die CDU Oberwürzbach bereits zum 36. Mal ihr Brunnenfest in der Reichenbrunner Straße. Viele Oberwürzbacher und auch auswärtige Freunde waren der Einladung gefolgt. Statt Autoverkehr prägten ein geräumiges Zelt sowie Bier-, Wein- und Essensstände das Bild der Straße und luden zum Verweilen ein. Das Fest erwies sich wieder als beliebtes Sommerfest im Ort, finden die Christdemokraten nicht zuletzt wohl wegen des guten Angebotes, der fairen Preise und seiner ungezwungenen Atmosphäre.



Neben Markus Uhl, Alexander Funk, Ulli Meyer, die ja schon am Freitag zuvor beim Sommerfest waren, mischten sich auch Landtagspräsident Stephan Toscani, der saarländische Umweltminister Reinhold Jost, der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Pascal Rambaud sowie die Ortsvorsteher aller Stadtteile unter die Gäste.

Reges Treiben herrschte den ganzen Tag bis in die Abendstunden und alle gemeinsam genossen die Geselligkeit bei einem guten Glas Wein, einem kühlen Bier und anregenden Gesprächen. Schon zur Mittagszeit waren die Plätze besetzt und die Helferinnen und Helfer hatten alle Hände voll zu tun, die Gäste zu verwöhnen. Angeboten wurden Rollbraten mit frisch zubereitetem Kartoffelsalat und Flammkuchen und eine große Auswahl an selbstgebackenem Kuchen. Mit der schönen Brunnenanlage, einem rege genutzten Malangebot mit Mandalas und Gipsfiguren und dem beliebten Ponyreiten der Familie Houy war auch für die jungen Gäste bestens gesorgt. Patrick Schmitt, Vorsitzender der CDU Oberwürzbach bedankte sich ganz herzlich bei allen Besuchern. „Ein besonderes Dankeschön gilt den Helferinnen und Helfern, ohne die unser Brunnenfest nicht möglich wäre“, sagte er.