| 19:07 Uhr

Volkshochschule bietet Fahrt zu den Kunstschätzen Nancys

St Ingbert. Die VHS St. Ingbert bietet am Samstag, 17. September von 7 Uhr bis 20 Uhr, eine Tagesfahrt nach Nancy an. Im Mittelpunkt der Tagesfahrt in die lothringische Metropole stehen das Musée de l´Ecole de Nancy, die barocken Platzanlagen des Stanislas Leszczinski, die zum Weltkulturerbe der Unesco zählen. Ebenso wie der Herzogspalast im mittelalterlichen Stadtkern mit seinen reichhaltigen Sammlungen zur Kulturgeschichte und Volkskunde Lothringens. red

Die VHS St. Ingbert bietet am Samstag, 17. September von 7 Uhr bis 20 Uhr, eine Tagesfahrt nach Nancy an. Im Mittelpunkt der Tagesfahrt in die lothringische Metropole stehen das Musée de l´Ecole de Nancy, die barocken Platzanlagen des Stanislas Leszczinski, die zum Weltkulturerbe der Unesco zählen. Ebenso wie der Herzogspalast im mittelalterlichen Stadtkern mit seinen reichhaltigen Sammlungen zur Kulturgeschichte und Volkskunde Lothringens.


Zentrum des Jugendstils

In Nancy entstand an der Wende zum 20. Jahrhundert ein Zentrum des europäischen Jugendstils: die Ecole de Nancy. Emile Gallé gründete die Vereinigung 1901 mit dem Ziel, die Zusammenarbeit der ansässigen Künstler zu intensivieren. Wichtige Werke der Schule von Nancy befinden sich heute im Jugendstilmuseum, das im Rahmen einer fachkundigen Führung besucht wird. Es ist das Wohnhaus des bedeutenden Jugendstilförderers Eugène Corbin. Hier kann man das gestalterische Leitbild des Jugendstils originalgetreu erleben: die Idee der künstlerischen Durchdringung aller Lebensbereiche, die Einheit von Haus, Innendekoration und Gartengestaltung zum Gesamtkunstwerk. Die Reiseleitung übernehmen wieder Sonja Colling-Bost und Jürgen Bost.



Anmeldung bis Montag, 22. August, bei der der VHS St. Ingbert , Kaiserstraße 71, Tel. (0 68 94) 1 37 23, oder E-Mail: vhs@st-ingbert.de.