| 20:51 Uhr

Fußball
Viktoria St. Ingbert stößt Tor zur Landesliga auf

St. Ingbert. Die Fußballer von Viktoria St. Ingbert sind erfolgreich in die Aufstiegsrunde zur Landesliga gestartet. Die Viktoria besiegte am Mittwochabend vor 200 Zuschauern in Ottweiler den SV Hasborn II mit 3:2 (2:0). Von Philipp Semmler

„Die halbe Miete ist das zwar noch nicht. Aber es war ein erster Schritt in Richtung Aufstieg“, jubelte St. Ingberts Trainer Jeff Pluijmaekers. Sein Team kann nämlich nun den Sprung in die Landesliga aus eigener Kraft perfekt machen – und zwar mit einem Sieg am Mittwoch um 19 Uhr in Heiligenwald gegen den SV Holz-Wahlschied. Zuvor stehen sich im zweiten Duell der Dreierrunde aber erst noch Holz-Wahlschied und Hasborn II am Sonntag (15 Uhr) in Eppelborn gegenüber. Je nach Ausgang dieser Partie könnte der Viktoria gegen Holz-Wahlschied schon ein Remis zum Landesliga-Aufstieg reichen.


Im Duell gegen Hasborn II erwischte das Pluijmaekers-Team trotz anfänglicher Nervosität einen Start nach Maß. Philipp Potdevin brachte die Viktoria in der zehnten Minute in Führung. Der 21-jährige traf nach einem Zuspiel von Kristian König. Kurz vor dem Seitenwechsel erhöhte Fabian Stein per Elfmeter auf 2:0. Wladimir Emisch war zuvor im Strafraum gelegt worden. In der 55. Minute gelang Tim Klein nach einem Pass von Potdevin das 3:0.

Danach gab es aber einen Bruch im Spiel der Viktoria – auch weil Pluijmaekers den leicht angeschlagenen Daniel Meyer (Bänderverletzung) in der 61. Minute vom Feld nehmen musste. Nur drei Minuten danach leistete sich St. Ingbert einen Fehlpass am eigenen Strafraum. Hasborns Cedric Collet konnte aufs Tor zulaufen und das 1:3 für Hasborn II erzielen. Fünf Minuten vor Schluss kam Hasborn II durch Ramon Klein zum 2:3.