| 00:00 Uhr

Vielfältige Hilfe im Alltag für behinderte Menschen

Saarpfalz-Kreis. Behinderte Menschen dabei zu unterstützen, langfristig ihr Leben selbstständig und eigenverantwortlich führen zu können: dies ist das Ziel der Ambulanten Hilfe im Saarpfalz-Kreis. Die Koordination kommt aus Kirkel. jkn

"Wir wollen Menschen mit Behinderungen ein möglichst normales Leben in den eigenen vier Wänden und die aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen", sagt Gabriele Serf-Glitt, Koordinatorin der Ambulanten Hilfen beim Diakonischen Werk (DW) an der Saar. Ziel sei es, die Menschen dabei zu unterstützen, langfristig ihr Leben selbstständig und eigenverantwortlich führen zu können. Seit Anfang des Jahres bietet der evangelische Wohlfahrtsverband die Unterstützung für Menschen mit körperlicher, seelischer oder geistiger Behinderung auch im Saarpfalz-Kreis an. Jassima Hahn ist Ansprechpartnerin für Betroffene und deren Angehörigen. "Wir helfen den Menschen ihren Alltag zu strukturieren, begleiten zu Ämtern und Behörden, unterstützen in Krisen und sind behilflich bei der beruflichen Orientierung und Wiedereingliederung ins Berufsleben", sagt Hahn. Wichtig ist ihr dabei, die Stärken und Begabungen der Menschen zu fördern, aber auch ihre Eigenarten zu berücksichtigen. Sie besucht die Menschen in der Regel zu Hause, bietet aber auch Sprechstunden und Beratungstermine an.

Die Ambulanten Hilfen sind kein gesetzliches Betreuungsangebot und basieren auf Freiwilligkeit, bei persönlichem Hilfebedarf. Die Kosten dafür übernimmt auf Antrag das Landesamt für Soziales. Hahn hilft bei der Antragstellung und der Klärung aller Formalitäten. Die Unterstützung wird in der Regel für längere Zeiträume gewährt. "Wir leisten Hilfe zur Selbsthilfe und möchten die vorhandenen Fähigkeiten entwickeln helfen", sagt sie. Langfristig sei das Ziel, dass die Betroffenen wieder auf eigenen Füßen stehen können.

Das Diakonische Werk ist eine Gesellschaft der evangelischen Kirchenkreise Saar-Ost und Saar-West und zugleich der evangelische Wohlfahrtsverband an der Saar. Das DW bietet in rund 100 Einrichtungen im ganzen Saarland Menschen Hilfe und Beratung in allen persönlichen Notlagen an. Gefährdete und benachteiligte Familien, Kinder und Jugendliche, Menschen mit Behinderungen, sozial Benachteiligte, alte und pflegebedürftige Menschen sowie ihre Angehörigen werden betreut, begleitet, unterstützt und ausgebildet. Als kirchliche Einrichtung ist das DW der Partner evangelischer Kirchengemeinden im Saarland bei sozialen Fragestellungen.

Ambulante Hilfen des Diakonischen Werkes im Saarpfalz-Kreis, Triftstraße 1, in 66459 Kirkel, Tel. (0 68 49) 1 81 01 80 oder (01 76) 84 66 04 99, E-Mail: ah-spfk@dwsaar.de.

diakonisches-werk-saar.de